Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

ZWAIG in Lemwerder Bei A+R lernen Oberschüler die Berufe hinter Megayacht und Minenjäger kennen

Von Bettina Dogs-Prößler | 01.03.2020, 08:23 Uhr

Mit Fachkräftemangel hat Abeking und Rasmussen keine Probleme. „Wir tun auch viel dafür, dass das so ist“, sagt Helge Ziems-Gillerke, Ausbildungsleiter bei der zweitgrößten Werft in Lemwerder. Kooperationen mit mehreren Schulen, 45 Praktikumsplätze und ein bewusst familiäres Betriebsklima seien nur einige Gründe, weshalb beim Hersteller von Luxusyachten, Marine- und Spezialbooten immer noch mehr Bewerbungen eingingen als Ausbildungsplätze vorhanden seien. „Umso mehr freue ich mich, dass heute zum ersten Mal auch Schüler der Oberschulen Bookholzberg und Ganderkesee zu Besuch sind“, so Ziems-Gillerke.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „dk News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 6,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden