Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

International aufgestelltes Unternehmen Experte der maritimen Szene Geschäftsführer bei Böning in Hoykenkamp

Von Thomas Deeken | 10.03.2020, 22:34 Uhr

Es gibt einen neuen Geschäftsführer beim Unternehmen Böning Automationstechnologie in Ab sofort hat Bernhard Jungsthöfel die Position übernommen.

Bernhard Jungsthöfel hat zum 1. März die Position des Geschäftsführers in der Firma Böning Automationstechnologie übernommen. Das geht aus einer Mitteilung des Unternehmens hervor, das an der Straße Am Steenöver in Hoykenkamp ansässig ist. In einer Übergangsphase werde er gemeinsam mit Geschäftsführer und Unternehmensgründer Günther Böning, der sich aus Altersgründen aus dem operativen Geschäft zurückziehen will, die Geschicke des Betriebes leiten.

"Raum für kreatives Wachstum"

Jungsthöfels Ziel: Es gelte vor allem, den weiteren Ausbau der Marktposition auf nationaler und internationaler Ebene voranzubringen. Die Verteilung der Managementverantwortung, derzeit noch auf zwei Schultern verteilt, soll „die Nachhaltigkeit und die Wissensbasis im Unternehmen stärken und weiterhin Raum für kreatives Wachstum und Innovation schaffen“, heißt es seitens der Firma.

Jungsthöfel: Potenzial noch effektiver nutzen

„Böning hat in den letzten Jahren eine beeindruckende Entwicklung gezeigt“, erklärt der 48-jährige Jungsthöfel: „Ich freue mich darauf, den zukünftigen Kurs des Unternehmens aktiv mitzugestalten.“ Eine seiner Hauptaufgaben sehe er darin, die Rahmenbedingungen weiter zu verbessern. Ziel müsse es sein, das zweifellos große Potenzial des Unternehmens noch effektiver zu nutzen.“

Erfahrung im maritimen Bereich

Nach Unternehmensangaben verfügt der neue Geschäftsführer über 20 Jahre Führungs- und Managementerfahrung im maritimen Bereich. Nach verschiedenen Stationen in Groß- und mittelständischen Unternehmen, bei denen er strategische Projekte in den Bereichen Vertriebseffizienz und Automation geleitet hatte, war er eigener Darstellung zufolge bei einem weltweit agierenden Konzern von Technologien für die Schifffahrt tätig.

"Wichtiger Meilenstein"

„Die Erweiterung der Geschäftsführung mit Bernhard Jungsthöfel ist ein wichtiger Meilenstein für Böning“, erklärt der geschäftsführende Gesellschafter Günther Böning. „Mit ihm konnten wir einen ausgewiesenen Experten der maritimen Szene gewinnen, der die weitere zielgerichtete Umsetzung der internationalen Wachstumsstrategie maßgeblich mitgestalten wird.“

Geräte und Systeme der Schiffsautomation

Die Firma Böning Automationstechnologie, gegründet 1977, ist nach Angaben der Unternehmensleitung „ein etablierter Hersteller von technologisch hochwertigen elektronischen Geräten und Systemen zur Schiffsautomation“. Ursprünglich aus der Berufsschifffahrt kommend ist die Hoykenkamper Firma seit 1996 auch auf den Super- und Megayachten erfolgreich tätig. „Überwachungs-, Diagnose- und Steuerungssysteme sowie Anzeigeeinheiten – aus eigener Entwicklung und Fertigung – befinden sich inzwischen auf vielen tausend Schiffen“, hebt Günther Böning hervor.

Mehr als 120 Mitarbeiter

Das Unternehmen verfügt über weitere Niederlassungen in Brasilien, USA, Italien, Kroatien und auf Mallorca. „Aufgrund des stetigen Wachstums konnte das Unternehmen seine Belegschaft mittlerweile auf insgesamt über 120 Mitarbeiter ausbauen“, informiert der Firmengründer.