Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Flammen aus dem Motorraum Auto gerät auf A28 zwischen Hatten und Hude in Brand

Von Eyke Swarovsky | 01.04.2020, 14:45 Uhr

Auf der Autobahn 28 ist am Dienstagabend ein Mercedes zwischen den Anschlussstellen Hatten und Hude in Flammen aufgegangen.

Ein 26-jähriger Mann aus Hatten befuhr laut Mitteilung der Polizei mit seinem Mercedes kurz nach 20 Uhr die A28 in Richtung Bremen und bemerkte, dass sein Fahrzeug im Bereich der Motorhaube anfing zu qualmen. Daraufhin stoppte er sein Auto auf dem Seitenstreifen und verließ gemeinsam mit seinem 39-jährigen Beifahrer aus Oldenburg den Wagen. Beide blieben unverletzt. Kurz darauf begann der Pkw an zu brennen, so dass Flammen aus dem Motorraum schlugen.

Schäden an Fahrbahndecke und Leitpfosten

Der brennende Wagen konnte durch die Freiwillige Feuerwehr Altmoorhausen, die mit 5 Einsatzfahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort war, gelöscht werden. Durch den Brand wurden die Fahrbahndecke und ein Leitpfosten beschädigt.

Für die Lösch- und Bergungsarbeiten wurde die A28 durch die Polizei für etwa eine Stunde halbseitig gesperrt. Dabei kam es zu keiner Verkehrsbeeinträchtigung.

Die Schäden am Pkw, an der Fahrbahn sowie am Leitpfosten wurden durch die Polizei auf 7000 Euro geschätzt.