Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Hasbruch und Pestruper Gräberfeld Landkreis Oldenburg appelliert: "Sehen Sie von Osterausflügen ab"

Von Eyke Swarovsky | 08.04.2020, 19:50 Uhr

Der Landkreis Oldenburg rät über die anstehenden Ostertage von Tagesausflügen zu den touristischen Ausflugszielen, wie dem Hasbruch oder dem Pestruper Gräberfeld, ab. Das Zusammentreffen von vielen Menschen soll vermieden werden.

"Der Landkreis Oldenburg appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, von Tagesausflügen zu touristischen Anlaufpunkten an den Ostertagen abzusehen und die geltenden Kontaktbeschränkungen zum Schutz der Bevölkerung und zur Einschränkung der Ausbreitung des Corona-Virus auch über die Osterfeiertage weiterhin zu befolgen", heißt in einer Mitteilung des Landkreises vom Mittwoch.

Bewegung an der frischen Luft bleibt möglich

Das gute Wetter habe am vergangenen Wochenende dafür gesorgt, dass viele Menschen zu Spaziergängen und Radtouren aufgebrochen sind. Dabei seien die Abstandsregelungen in der Regel eingehalten worden. Der Landkreis weist darauf hin, dass auch zu Ostern Spaziergänge und Bewegung an der frischen Luft möglich sind, aber auch das weiterhin nur in beschränktem Maße.

Zusammentreffen von vielen Personen soll vermieden werden

Das Zusammentreffen einer Vielzahl von Personen an Ausflugszielen und in Naherholungsgebieten soll jedoch vermieden werden. "Es beinhaltet die Gefahr, dass die notwendigen Abstandsregelungen nicht immer eingehalten werden. Die Kreisverwaltung ruft dazu auf, sich auch zu Ostern vorbildlich zu verhalten und zudem bei Spaziergängen nicht die Wege zu verlassen", teilt der Landkreis mit.