Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Landkreis Oldenburg Untreue-Prozess gegen Kreishaus-Mitarbeiterin erneut verschoben

Von Ole Rosenbohm | 14.04.2020, 11:29 Uhr

Das Amtsgericht Wildeshausen hat ein lange angekündigtes Schöffengerichts-Verfahren gegen zwei Frauen wegen Betruges, Untreue und Urkundenfälschung sowie der Verschleierung unrechtmäßig erlangter Vermögensvorteile mit einem Gesamtschaden von 310.000 Euro zum Nachteil des Landkreises Oldenburg zum zweiten Mal verschieben müssen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „dk News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 6,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden