Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Sven Poppe geht zum Jahresende Ganderkesees Kulturmanager zieht es wieder ins Rheinland

Von Thomas Deeken | 23.04.2020, 22:58 Uhr

Die Gemeinde Ganderkesee muss sich einen neuen Kulturmanager suchen. Sven Poppe macht nur noch bis zum Jahresende weiter.

Kaum da, schon wieder weg: Sven Poppe, seit Oktober vergangenen Jahres Kulturmanager bei der regioVHS Ganderkesee-Hude verlässt die Gemeinde Ganderkesee auf eigenen Wunsch zum Jahresende. Das hat Gemeindesprecher Hauke Gruhn mitgeteilt.

Poppe: Private Gründe

„Die Entscheidung hat nichts mit der Stelle oder dem Aufgabenbereich zu tun. Ich habe hier mit tollen Menschen zusammenarbeiten dürfen", sagt Poppe. Rein aus privaten Gründen ziehe es ihn wieder ins heimische Rheinland. Voraussichtlich bis Ende Dezember werde er seine Tätigkeit als Kulturmanager weiter in vollem Umfang ausüben.

Bedauern bei Bürgermeisterin

„Herr Poppe hat viele neue Gedanken und Ansätze in die Kulturarbeit der Gemeinde eingebracht“, erklärt Bürgermeisterin Alice Gerken. „Ich bedauere seine Entscheidung, kann sie aber verstehen.“ Die Stelle werde in Kürze neu ausgeschrieben.

Nachfolger von Wiebke Steinmetz

Sven Poppe hatte zum 1. Oktober von Dr, Wiebke Steinmetz die Leitung des Kulturhauses Müller am Ring übernommen. Der gebürtige Mühlheimer hat in Breda (Niederlande), Macau (Volksrepublik China) und Edinburgh (Schottland) studiert und verschiedene Abschlüsse im Bereich Freizeit-, Kultur- und Tourismusmanagement erworben. Berufliche Erfahrungen sammelte er unter anderem als Projektassistent und Projektmanager in München und Köln sowie in der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen in Bad Homburg.