Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Frau aus dem Emsland beteiligt Totalschaden bei Unfall auf der A29 in Höhe Großenkneten

Von Marco Julius | 17.02.2020, 16:30 Uhr

Einen Verkehrsunfall hat eine 40-jährige Frau aus dem Kreis Emsland am Montag gegen 11.30 Uhr auf der Autobahn 29 im Bereich Großenkneten verursacht.

Die 40-jährige Lasterfahrerin war in Fahrtrichtung Autobahn 1 unterwegs, als sie zwischen den Anschlussstellen Wardenburg und Großenkneten von ihrem Fahrstreifen nach rechts auf den Seitenstreifen abkam. Zu diesem Zeitpunkt befand sich dort ein Pannenfahrzeug auf dem Seitenstreifen, in dem sich noch der Fahrer, ein 38-jähriger Mann aus Oldenburg, befand. Die Fahrzeuge kollidierten seitlich miteinander. Das Pannenfahrzeug, ein weißer Transporter, wurde entlang der Fahrerseite komplett aufgerissen.

Die 40-jährige Frau erlitt leichte Verletzungen. Zu den Verletzungen des 38-jährigen Mannes können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Beide Personen wurden laut Polizei in umliegende Krankenhäuser gebracht. An dem Pannenfahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der auf etwa 15.000 Euro geschätzt wird. Der Schaden am Lkw wird auf 3000 Euro geschätzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Bergung des Pannenfahrzeuges wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.