Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Nach erstem Crash geflüchtet Wildeshauser verursacht zwei Unfälle in nur zehn Minuten

Von Jan Eric Fiedler | 18.12.2019, 15:44 Uhr

Gleich zwei Verkehrsunfälle in Folge hat ein 56-jähriger Lastwagenfahrer aus Wildeshausen am Dienstag in Wildeshausen verursacht. In einem Fall beging er Fahrerflucht.

Zunächst war der Mann laut Polizei gegen 14.45 Uhr mit seinem Sattelzug den Westring in Richtung Goldenstedt unterwegs und musste aufgrund eines am rechten Fahrbahnrand stehenden Fahrzeuggespanns halten. Er wollte an diesem vorbeifahren und scherte auf Gegenfahrbahn und Gehweg aus.

Auto touchiert

Eine entgegenkommende 39-jährige aus Wildeshausen erkannte dies, blieb mit ihrem Auto stehen und setzte etwas zurück. Beim Wiedereinscheren touchierte der 56-Jährige mit seiner Sattelzugmaschine den Wagen der 39-Jährigen, setzte seine Fahrt aber fort. Der Schaden am Auto wurde auf etwa 2000 Euro geschätzt.

Zweiter Unfall gemeldet

Als Beamte der Polizei Wildeshausen sich zur Verkehrsunfallaufnahme an den Westring begaben, wurde gegen 14.55 Uhr ein weiterer Unfall im Bereich des Kreisverkehrs an der Visbeker Straße gemeldet. Auch hier war der 56-Jährige Unfallverursacher. Er fuhr aus Richtung Visbek kommend in den Kreisverkehr ein und übersah den von links kommenden Wagen eines 45-Jährigen aus Dünsen.

Strafverfahren eingeleitet

Im Kreisverkehr kam es zum Zusammenstoß. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit unbekannt. Aufgrund Zeugenaussagen und der zuvor unfallbeteiligten 39-Jährigen konnte der 56-Jährige auch als Verursacher der Verkehrsunfallflucht zugeordnet werden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.