Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Abbiegemanöver übersehen 73-jähriger Huder bei Zusammenprall schwer verletzt

Von Sonia Voigt | 15.12.2019, 13:29 Uhr

Schwere Verletzungen hat ein 73-Jähriger aus Hude bei einem Verkehrsunfall auf der Hurreler Straße in Hude am Samstagmittag erlitten. Den Schaden schätzt die Polizei auf 4000 Euro.

Laut Polizeibericht war der Huder in seinem Mercedes auf der Hurreler Straße in Richtung Hude unterwegs. Ein vor ihm fahrender 34-Jähriger aus Cloppenburg bremste ab, um mit seinem VW-Transporter nach links in eine Einfahrt abzubiegen. Dies erkannte nach Polizeiangaben der 73-Jährige zu spät und setzte zum Überholen an.

Beide Fahrzeug in Graben geschleudert

Dadurch kam es zur Kollision und beide Fahrzeuge schleuderten in den Graben. Dabei erlitt der Unfallverursacher aus Hude schwere Verletzungen, der Cloppenburger wurde leicht verletzt. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit. Die Schadenshöhe beziffert die Polizei mit 4000 Euro. Während der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die Hurreler Straße zeitweise voll gesperrt werden. Neben zwei Rettungswagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug war auch die Freiwillige Feuerwehr Hude eingesetzt.