Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Nach Dreher in Leitplanke gekracht Autofahrer flüchtet nach Unfall auf A28 bei Ganderkesee

Von Eyke Swarovsky | 21.08.2019, 12:18 Uhr

Ein schwarzer Mercedes hat am Dienstagmittag auf der A28 bei Ganderkesee einen Unfall verursacht und ist anschließend geflüchtet.

Zeugen hatten nach Angaben der Polizei beobachtet, wie der Mercedes gegen 12.10 Uhr die A28 in Richtung Emden/Leer befuhr und kurz vor einem Lastwagen einscherte, um gerade noch rechtzeitig die Abfahrt Ganderkesee-West zu erwischen. Aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über den Wagen, der sich um die eigene Achse drehte und gegen die Leitplanke prallte. Danach setzte der Fahrer die Fahrt unerlaubt fort.

Durch Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn konnte der Mercedes mit Delmenhorster Zulassung im Bereich des Netto-Zentrallagers in der Straße "Am Rennfeuer" in Ganderkesee ausfindig gemacht werden. Der Fahrer war nicht mehr anzutreffen.

Der Sachschaden an der Außenschutzplanke beläuft sich laut Polizei auf rund 2500 Euro. Am Auto ist ein Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro entstanden. Die polizeilichen Ermittlungen zum Unfallverursacher dauern an.

Weitere Zeugen oder Personen, die Angaben zu dem Autofahrer machen können, werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei Ahlhorn unter Telefon (04435) 93160 in Verbindung zu setzen.