Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Noch Plätze auf der Bühne frei Ganderkesee feiert Fairtrade-Auszeichnung bei Herbstmarkt

Von Kai Hasse | 23.08.2019, 18:56 Uhr

Die Gemeinde Ganderkesee wird Fairtrade-Gemeinde. Den Titel will sie jetzt besonders feiern.

Den Titel „Fairtrade-Gemeinde“ wird Ganderkesee im September erhalten. Damit wird sie zu über 620 Kommunen in Deutschland zählen, die sich für den fairen Handel stark machen. Um dieses Siegel hat sich die Gemeinde lange bemüht, viele Institutionen hatten sich an dem Programm beteiligt, um die von einer internationalen Kampagne ins Leben gerufene Auszeichnung zu erlangen. Im Rahmen des Ganderkeseer Herbstmarktes findet die Auszeichnungsfeier nun am Sonntag, 15. September, statt. Hierfür hat die extra ins Leben gerufene Fairtrade-Steuerungsgruppe der Gemeinde ein buntes Fest mit Bühnenprogramm auf dem Marktplatz organisiert.

Viele Institutionen sorgen für mehr Gerechtigkeit

Die Steuerungsgruppe wurde im Frühjahr 2018 gegründet, um die Bemühungen der einzelnen Akteure in der Gemeinde zu bündeln und den Prozess zum Erlangen des Titels „Fairtrade-Gemeinde“ voranzubringen. Bürgermeisterin Alice Gerken: „Über die anstehende Auszeichnung freue ich mich sehr. Das Engagement vieler Ganderkeseer Einzelhändler, Gastronomiebetriebe, Vereine, Schulen und Kirchengemeinden ist wichtig, um für ein Stück weit mehr Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit zu sorgen.“

Bereits zwölf Aussteller wirken an dem Fairtrade-Fest beim Herbstmarkt mit. Ne-ben Informationen zum Fairen Handel wird es auch faire und internationale Speisen und Getränke geben. Abgerundet wird das Programm durch Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene sowie ein interkulturelles Bühnenprogramm. Die Musikvielfalt reicht von orientalischer Musik bis zu Jazz. Neben dem Auftritt einer Bauchtanzgruppe wird es auch eine faire Modenschau geben.

Fast alle Arten von Kurzauftritt denkbar

Zum Abschluss des Bühnenprogramms ist angedacht, ab 17 Uhr eine Offene Bühne („Open Stage“) zu organisieren. Wer die Bühne nutzen möchte, um seine Künste öffentlich vorzustellen, kann sein Interesse bei Christian Siedenstrang im Rathaus unter Telefon (04222) 44208 oder per Mail unter c.siedenstrang@ganderkesee.de anmelden. Egal ob Musik oder Gesang, Zauber, Akrobatik oder Comedy: Sämtliche Arten von Kurzauftritten sind laut Gemeinde grundsätzlich denkbar, sofern sie maximal zehn Minuten dauern und keine politischen Ziele verfolgen. Weitere Informationen zum Fairtrade-Fest sowie dem genauen Bühnenprogramm werden Anfang September bekanntgegeben.