Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ganderkeseer Ausschuss tagt Am Kortenkamp in Heide bald auch Bauen in zweiter Reihe möglich?

Von Thomas Deeken | 05.09.2019, 08:19 Uhr

Am Donnerstag kommen die Mitglieder des Ausschusses für Gemeindeentwicklung zusammen. In der Sitzung geht es unter anderem um Bauen an der Schönemoorer Landstraße, westlich der Straße Kortenkamp.

Die Mitglieder des Ausschusses für Gemeindeentwicklung wollen am Donnerstag darüber beraten und entscheiden, ob in Heide im Bereich nördlich der Schönemoorer Landstraße und westlich der Straße Kortenkamp künftig auch in zweiter Reihe gebaut werden darf. Die öffentliche Ausschusssitzung beginn um 18 Uhr im Rathaus.

Mehrfach Anfragen der Anwohner

Bei diesem Gebiet in unmittelbarer Nähe zur Einmündung des Heuwegs auf die Schönemoorer Landstraße handelt es sich um eine seit vielen Jahren bebaute Fläche. Anwohner haben nach Angaben von SPD-Ratsherr Heinz-Peter Häger mehrfach angefragt, ob dort auf den Grundstücken noch weitere Häuser entstehen können. Jetzt soll die Gemeinde Ganderkesee einen Bebauungsplan aufstellen, damit das alles möglich werden kann. Kommentar seitens der Verwaltung: „Insgesamt stellt sich die Fläche als maßvolle und behutsame Erweiterung der bereits vorhandenen Bebauung dar und dient somit einer entsprechenden Abrundung des dortigen Siedlungsraumes.“ Zur Erstattung der Planungskosten sei beabsichtigt, entsprechende städtebauliche Verträge mit den Grundstückseigentümern abzuschließen.

Weitere Thema: Fritz-Reuter-Straße

Die Ausschussmitglieder entscheiden außerdem über den neuen Bebauungsplan Nummer 259 „Fritz-Reuter-Straße/Oldenburger Straße“. Da geht es unter anderem um mehr Platz für Radfahrer und Fußgänger im Kreuzungsbereich, was von der Landesverkehrsbehörde gefordert wird.