Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Baustelleneinfahrt übersehen Mann verursacht betrunken Unfall auf der A1 bei Harpstedt

Von Jan Eric Fiedler | 01.10.2019, 15:54 Uhr

Zwei Personen sind am Montag gegen 19 Uhr bei einem Unfall auf der A1 zwischen den Anschlussstellen Groß Ippener und Wildeshausen-Nord leicht verletzt wurden. Der Verursacher war betrunken.

Laut Mitteilung der Polizei fuhr ein 52-Jähriger aus Bremen mit seinem Auto im Bereich der Gemeinde Harpstedt in eine Baustelle in Fahrtrichtung Osnabrück ein. Im Bereich der Baustelleneinfahrt veränderte sich der Fahrbahnverlauf nach links. Von hinten näherte sich mit erhöhter Geschwindigkeit ein 47-Jähriger aus Hamburg. Dieser erkannte die Fahrbahnverschwenkung am Beginn der Baustelle nicht, fuhr mit seinem Auto geradeaus weiter und auf das Fahrzeugheck des Bremers auf.

In Baustellenbereich geschleudert

Anschließend schleuderten beide Fahrzeuge in den abgesperrten Baustellenbereich, wo sie zum Stillstand kamen. Der Bremer sowie seine 53-jährige Beifahrerin wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Unfallverursacher erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 2,35 Promille.

Hoher Sachschaden

Dem 47-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein beschlagnahmt. Die Pkw mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wurde auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Gegen den Unfallverursacher wurden Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.