Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Neuzugänge im Ganderkeseer Rathaus Verstärkung im Bürgerbüro soll längere Wartezeiten verhindern

Von Dirk Hamm | 05.10.2019, 11:56 Uhr

Das Bürgerbüro im Ganderkeseer Rathaus ist wieder gut aufgestellt: Zwei neue Mitarbeiterinnen haben ihren Dienst begonnen.

Aufgrund von Personalwechseln war es in den vergangenen Wochen zu längeren Wartezeiten im Bürgerbüro im Rathaus Ganderkesee gekommen. Die Kfz-Zulassung konnte aus diesem Grund zeitweise nicht besetzt werden. Das soll sich laut Mitteilung der Gemeinde nun ändern: Zwei neue Mitarbeiterinnen verstärken das Team seit Monatsbeginn.

Die Aufgaben im Bürgerbüro sind breit gefächert. Von A wie Abfallbehälter bis Z wie Zweitwohnsitz sind 196 Stichworte für Dienstleistungen des Bürgerbüros auf der Internetseite aufgelistet. „Damit ist das Bürgerbüro die zentrale Anlaufstelle für den Großteil der Dienstleistungen im Rathaus“, sagt Meike Saalfeld vom Fachdienst Öffentlichkeitsarbeit.

In den verschiedenen Dienstleistungen geschult

Marina Debus und Katja Eccarius haben am 1. Oktober ihren Dienst im Bürgerbüro aufgenommen. „Mit ihnen haben wir zwei motivierte neue Kolleginnen gefunden“, freut sich Fachdienstleiter Christian Hallanzy. Die Quereinsteigerinnen werden nun in den unterschiedlichen Dienstleistungen wie etwa der Kfz-Zulassung geschult und können anschließend alle Aufgaben, die im Bürgerbüro anfallen, erledigen.

Mit den beiden neuen Kolleginnen sind laut Saalfeld jetzt zwölf Mitarbeiterinnen im Bürgerbüro – einschließlich der Außenstelle in Bookholzberg – tätig. Davon sind sieben Vollzeitkräfte, fünf weitere Beschäftigte arbeiten in Teilzeit. „Jetzt sind wir wieder gut aufgestellt“, freut sich Hallanzy. „Das Bürgerbüro präsentiert sich nach dem Umbau hell und freundlich und das Per-sonalteam ist komplett“, so der Fachdienstleiter.

Feste Termine für Kfz-Zulassung möglich

„Sehr hell, sehr offen und freundlich“, so nahmen auch Marina Debus und Katja Eccarius ihren neuen Arbeitsplatz wahr und freuen sich nun auf die Arbeit im Bürgerbüro und die künftigen Kontakte zu den Bürgerinnen und Bürgern im Rathaus.

Meike Saalfeld weist darauf hin, dass zur Vermeidung von Wartezeiten bei der Kfz-Zulassung vorab feste Termine vereinbart werden können. Das ist direkt am Informationstresen, telefonisch unter (04222)44-338 oder online unter www.gemeindeganderkesee.de/kfztermine.html möglich.