Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Strecke gesperrt Regionalzug rammt Kehrmaschine in Dötlingen

Von Jan Eric Fiedler | 16.10.2019, 17:56 Uhr

In Dötlingen ist es am Mittwoch um 13.15 Uhr zum Zusammenstoß zwischen einer Kehrmaschine und einem Regionalzug gekommen. Die Strecke Wildeshausen-Delmenhorst musste gesperrt werden.

Die Kehrmaschine fuhr laut Polizei auf der Iserloyer Straße in Richtung Wildeshauser Straße. Nach bisherigen Erkenntnissen übersah der 48-jährige Fahrer der Maschine das Rotlicht des unbeschrankten Bahnüberganges an der Iserloyer Straße.

Hoher Sachschaden

Der sich dem Bahnübergang nähernde Regionalzug, von Wildeshausen nach Delmenhorst unterwegs war, leitete direkt eine Gefahrenbremsung ein. Trotzdem kam es zu einer Kollision. Dabei wurden die Fahrzeugfront der Arbeitsmaschine sowie der vordere Bereich des Zuges und gesamte rechte Seite beschädigt. Zu Personenschäden kam es laut Polizei nicht. Auch zu Gleis- oder Streckenschäden ist es dem Bericht nach nicht gekommen. Die Gesamtschadenshöhe wird von der Polizei mit etwa 85.000 Euro angegeben.

Strecke gesperrt

Vor Ort waren Kräfte der Feuerwehren aus Dötlingen, Neerstedt und Brettorf mit etwa 40 Kräften im Einsatz. Ebenso wurden vorsorglich ein Rettungswagen sowie ein Notarztwagen zur möglichen Versorgung der 45 Fahrgäste des Zuges eingesetzt. Eine ärztliche Versorgung des war aber nicht notwendig. Da es aufgrund der Unfallaufnahme zu einer Sperrung der Bahnstrecke gekommen ist, wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.