Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Volkswandertag in Ganderkesee Auch mit Rad oder Badehose geht's zum Wandern

Von Dirk Hamm | 05.08.2019, 21:11 Uhr

Auf Schusters Rappen, auf dem Drahtesel oder in Badesachen: Es gibt wie gewohnt drei verschiedene Möglichkeiten, sich am nächsten internationalen Wandertag des Wanderclubs Edelweiß Ganderkesee zu beteiligen.

Der Wanderclub lädt für Sonntag, 1. September, zu seinem 54. IVV-Volkswandertag, also nach den Regularien des Internationalen Volkssportverbands (IVV), ein, inklusive Radfahren und Schwimmen. Start- und Zielort ist wieder an der Aula der Oberschule des Schulzentrums Am Steinacker.

Auch in diesem Jahr werden laut dem Edelweiß-Vorsitzenden Uwe Meyer wieder Wanderstrecken über fünf, zehn und 15 Kilometer angeboten, außerdem eine 30 Kilometer lange Fahrradstrecke. Wer dann noch genügend Kräfte hat, kann seine Muskeln beim Schwimmen auflockern. Dafür steht wieder das Freibad am Heideweg zur Verfügung. Alle Disziplinen werden unabhängig voneinander gewertet.

Stärkung vor dem Start

Start für die Wanderer und Radfahrer ist ab 7 Uhr an der Aula der Oberschule. Freiwillige Helfer bereiten die Verpflegung vor, wer möchte, kann sich vor dem Start mit leckeren Broten, Kuchen, Kaffee oder sonstigen Getränken stärken.

Die Startgebühr beträgt zwei Euro. Die erworbenen Startkarten müssen den erforderlichen Kontrollstempel, den man auf den Kontroll- und Verpflegungsstellen entlang den Strecken erhält, nachweisen. Nur so können die Teilnehmer den Wertungsstempel für das Internationale Volkssportabzeichen erhalten. Uwe Meyer rechnet wieder mit Wanderern aus ganz Deutschland, die in Ganderkesee mitwandern.

Am Ende winkt Pokal

Die Gruppen mit den meisten Wanderern werden mit Pokalen belohnt. Die teilnehmerstärkste Gruppe beim 54. Volkswandertag erhält als Auszeichnung den neuen Wanderpokal, der vom TSV Ganderkesee gestiftet wurde. Die Schirmherrschaft hat erneut die stellvertretende Bürgermeisterin Christel Zießler übernommen. Auch der Bundestagsabgeordnete Christian Dürr hat, wenn es sein Terminkalender zulässt, sein Kommen zugesagt. Die Siegerehrung ist für 12.30 Uhr angesetzt.

Bei jeder Witterung wird gewandert

Nach der großen Anstrengung gibt es reichlich Gelegenheit, die Kraftreserven wieder aufzufüllen. Am Zielpunkt werden eine deftige Erbsensuppe, Bratwürste vom Grill, Riesenkrakauer, heiße Waffeln, Kuchen und belegten Brote bereitgestellt. Der Wandertag klingt dann gegen 14 Uhr aus.

„Teilnehmen kann jeder“, betont Uwe Meyer. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.

Weitere Informationen zum Volkswandertag können bei Uwe Meyer unter Telefon (0 42 22) 12 81 oder (01 76) 64 75 87 85 erfragt werden.