Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

"Die Wunschmaschine" kommt im November Märchengruppe Falkenburg arbeitet an neuem Stück

Von Christopher Bredow | 02.07.2019, 18:15 Uhr

Im November zeigt die Märchengruppe aus Falkenburg ein neues Stück: Mit dem Märchen "Die Wunschmaschine" soll auf die Weihnachtszeit eingestimmt werden. Anmeldungen für die Aufführungen werden ab jetzt entgegen genommen.

Die Märchengruppe aus Falkenburg freut sich schon jetzt auf die Weihnachtszeit: "Im November zeigen wir unser neues Stück", sagt Saskia Fortmann von der Märchengruppe mit großer Vorfreude. Bereits seit Februar arbeitet sie gemeinsam mit ihren Kolleginnen an dem weihnachtlichen Märchen "Die Wunschmaschine", das an vier Terminen im Falkenburger Schützenhaus für Kindergarten- und Vorschulkinder aufgeführt werden soll. Das Theaterstück wurde von der seit 1985 in wechselnder Konstellation bestehenden Märchengruppe laut Fortmann bereits vor mehr als 20 Jahren aufgeführt, für die Neuauflage hat die Gruppe es aber aktualisiert: "Wir haben es moderner geschrieben und unter anderem noch eine Rolle dazu genommen."

Proben beginnen nach den Sommerferien

Damit das neue Stück ein Erfolg wird, wollen die Laiendarstellerinnen nach den Sommerferien mit den Proben beginnen: "Dann werden die Texte gesprochen und die Schauspielerinnen können damit anfangen, sich in die Rollen einzufinden", erklärt Fortmann. Erneut stellen sich nur Frauen auf die Bühne und übernehmen dabei auch männliche Rollen – wie immer mit den passenden Kostümen, an denen ebenfalls ab sofort gearbeitet wird: "Eine Schneiderin hilft uns wieder dabei, unter anderem alte Kostüme umzugestalten." Zudem soll eine Kulissenmalerin für ein passendes Bühnenbild sorgen: "Wir planen, zwei selbst gemalte Kulissenbilder zu nutzen." (Lesen Sie hier: Märchengruppe Falkenburg meldet sich zurück.)

Falkenburger Schützenhaus steht wieder als Spielort zur Verfügung

Ab Herbst werden die Proben dann im Schützenhaus stattfinden, das die Märchengruppe seit dem vergangenen Jahr als Bühne für ihre Aufführungen nutzen kann: "Wir sind sehr froh, dass wir dort sein können. Im Schützenhaus haben wir genug Zeit und Platz für die Proben", sagt Fortmann. Um sich mit der eigenen Rolle zu identifizieren, sei es schließlich wichtig, im eigenen Kostüm und auf der richtigen Bühne zu proben. Bis zu 130 Personen könnten im Schützenhaus pro Vorstellung Platz finden.

Anmeldung für Theaterbesuche notwendig

Zu sehen ist "Die Wunschmaschine" für Kinder und Erwachsene am 18., 19. und 22. November jeweils ab 10 Uhr. Für diese Aufführungen bittet die Märchengruppe bis zum 21. Oktober um Anmeldung bei Brigitte Stolle per Telefon unter (0 42 22) 82 15 oder E-Mail an stolle-osterhoop@t-online.de. Die vierte Aufführung am Sonntag, 24. November, kann ohne Anmeldung besucht werden. Ab 13.30 Uhr gibt es dann Kaffee und Kuchen, bevor um 15.30 Uhr das Theaterstück zu sehen ist. Der Eintritt kostet für Kinder 3,50 Euro, Erwachsene zahlen vier Euro.