Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ferienspaß-Aktion auf dem Flugplatz Segelflug über Ganderkesee lässt Bauchschmerzen vergessen

Von Christopher Bredow | 15.07.2019, 11:21 Uhr

Wie es ist in einem Segelflugzeug zu sitzen, konnten am Sonntag 14 Kinder aus Ganderkesee, Hude und Delmenhorst erleben. Bei der Ferienspaß-Aktion des Luftsportvereins Hude auf dem Ganderkeseer Flugplatz bekamen einige von ihnen richtig Lust aufs Fliegen.

Erst hatte sie ein wenig Bauchschmerzen, doch als es losging, da waren sie "wie weggeflogen", sagte Dawn Breunig. Am Sonntag durfte die 13-Jährige beim Ferienspaß mit dem Luftsportverein Hude auf dem Ganderkeseer Flugplatz das Segelfliegen kennenlernen – und gemeinsam mit Fluglehrer Hermann Precht auf etwa 500 Metern Flughöhe eine Runde mit dem Segelflugzeug über die Gemeinde fliegen: "Das war schon ein bisschen wie eine Achterbahnfahrt. Schlecht ist mir aber nicht geworden", erzählte die Falkenburgerin anschließend. (Lesen Sie hier: Flugplatz Ganderkesee Drehort für neuen Film von Lars Reinhardt.)

Kinder können mit 14 Jahren Segelflieger-Ausbildung beginnen

Und weil ihr der 15-minütige Flug so viel Spaß gemacht hat, informierte sie sich auch direkt über die Möglichkeit, einen Segelflugschein zu machen: "Ich hätte schon Lust darauf", sagte Dawn – selbstverständlich unter Vorbehalt der Zustimmung ihrer Eltern.

"Das ist das Schöne: Die zweijährige Ausbildung kann schon mit 14 Jahren angefangen werden. Mit 17 Jahren können die Jugendlichen dann schon alleine fliegen", erklärte Astrid Gumbrecht-Mertens, Vorstandsmitglied des Huder Luftsportvereins, am Rande der Ferienspaß-Aktion. (Lesen Sie hier: So war die Ferienspaß-Aktion des Luftsportvereins Hude im vergangenen Jahr.)

Luftsportverein Hude wirbt um Nachwuchs

Gerade auch für das Werben um Nachwuchs beteilige man sich schon seit vielen Jahren gerne an diesen Ferien-Veranstaltungen: "Wir haben natürlich die Hoffnung, dass die Kinder bei uns bleiben", so Gumbrecht-Mertens. Neben Dawn waren noch 13 weitere Teilnehmer aus Ganderkesee, Hude und Delmenhorst am Sonntag auf dem Flugplatz unterwegs. "Die Kinder bekommen bei uns nicht nur die Flugzeuge, sondern auch den Platz und die Halle gezeigt", sagte Gumbrecht-Mertens. Das Rundum-Programm hat bei allen Teilnehmern Eindruck hinterlassen – und wie Dawn wollen einige von ihnen auch wiederkommen.