Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

34-jähriger Mann festgenommen Drogenplantage im Ganderkeseer Ortskern ausgehoben

Von Eyke Swarovsky | 15.07.2019, 18:44 Uhr

Im Ganderkeseer Ortskern ist eine Cannabisplantage in einem Einfamilienhaus ausgehoben worden. Ein 34-jähriger Mann wurde festgenommen.

Wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft am Montag in einer gemeinsamen Mitteilung berichten, ist die Drogenplantage im Ganderkeseer Ortskern bereits am Donnerstag vergangener Woche bei einem Routineeinsatz entdeckt worden. Sie war bereits abgeerntet. Bei der folgenden Durchsuchung der Wohnung des vermutlichen Betreibers der Plantage wurden drei Kilogramm Marihuana beschlagnahmt.

Wegen des dringenden Verdachts des unerlaubten Anbaus und gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln wurde der 34-jährige Mann aus der Gemeinde Ganderkesee vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg wurde durch einen Richter am Amtsgericht Delmenhorst ein Haftbefehl erlassen.

Ermittlungen nach Fund in Groß Köhren laufen noch

Erst Ende Juni konnte die Polizei Groß Köhren bei Harpstedt eine professionell betriebene Indoorplantage ausfindig machen. Insgesamt wurden in der Halle rund 2000 Cannabispflanzen gezüchtet. Die Ernte hätte den Betreibern nach Angaben der Polizei zwischen 700.000 und 800.000 Euro einbringen können. Zusammen mit dem verbauten Equipment wurde der Wert der Plantage auf ungefähr eine Million Euro geschätzt.

In der Plantage mussten zunächst aufwendig Spuren und Beweismittel gesichert werden. Anschließend konnten die Pflanzen geerntet und vernichtet werden. Die Ermittlungen der Polizei nach den Betreibern laufen noch.