Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Rund 40 Feuerwehrleute im Einsatz Ein Leichtverletzter bei Hausbrand in Elmeloh

Von Thomas Breuer | 21.02.2019, 15:21 Uhr

An der Straße Am Schlehdornbusch in Elmeloh ist es am Donnerstag zur Mittagszeit zu einem Dachstuhlbrand gekommen. Nach Angaben der Polizei wurde der 83-jährige Hausbewohner leicht verletzt.

Der Brand wurde zunächst als Dachstuhlbrand gemeldet. Beim Eintreffen der Feuerwehren stellten die Einsatzkräfte dann fest, dass sich die Zwischendecke des Hauses im Obergeschoss entzündet hatte. Zuvor hatte der Bewohner des Hauses noch versucht, das Feuer mit eigenen Mitteln zu löschen. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu, sodass er vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Anwohner hatte Rauch bemerkt

Ein Anwohner hatte die starke Rauchentwicklung bemerkt und sofort die Feuerwehr verständigt. Daraufhin traf zunächst die Delmenhorster Berufsfeuerwehr ein, kurz darauf waren die Freiwilligen Feuerwehren Ganderkesee und Delmenhorst-Stadt vor Ort, um den Brand zu bekämpfen. Insgesamt waren die Feuerwehren mit zwölf Fahrzeugen und jeweils 19 Personen aus Ganderkesee und Delmenhorst im Einsatz.

Haus derzeit nicht bewohnbar

Die Polizei hat inzwischen die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Höhe des Schadens konnte sie noch nicht beziffern. Laut Feuerwehr ist das Haus derzeit nicht bewohnbar.