Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ortsverein Hoykenkamp befragt Bürgermeisterin Termin für Ausbau der Fockestraße rückt näher

Von Von Niklas Golitschek | 22.02.2019, 17:33 Uhr

In Ganderkesees Ortsteil Hoykenkamp wenden sich die Dinge zum Positiven, davon ist jedenfalls Bürgermeisterin Alice Gerken überzeugt. Das betrifft auch die Infrastruktur.

Anders als noch im Vorjahr hatte sich die Bürgermeisterin für die Hauptversammlung des Ortsvereins, am Donnerstagabend im "Grünen Hof" bei Gerhard Menkens, deutlich weniger Punkte auf ihrem Notizzettel notiert. 2018 seien es noch drei Seiten gewesen, nun nur noch eine. Für sie ein Zeichen, dass sich Dinge in dem Ganderkeseer Ortsteil zum Positiven wenden.

Dafür führte sie den Ausbau der Fockestraße an. Der Auftrag mit einem Budget von 717.000 Euro sei nun vergeben und solle im April beginnen; bis zum Winter sei die Fertigstellung geplant.

Gemeinde erhebt Erschließungsbeiträge

Dahingehend hatte sie allerdings auch schlechte – wenn auch bekannte – Nachrichten im Gepäck: „Wir werden Erschließungsbeiträge geltend machen müssen. Die Gemeinde hat die Straße noch nie endgültig ausgebaut.“

Lärmschutz an Bahnstrecke zwischen Bremen und Oldenburg

Jüngst habe die Gemeinde außerdem erfahren, dass die Bahnstrecke zwischen Bremen und Oldenburg ab April saniert wird. Rückfragen für einen etwaigen Lärmschutz für Hoykenkamp konnte sie nicht final beantworten. Bedarfe werde man Bund und Bahn mitteilen, erfolgreiche Reaktionen müssten allerdings in die „Kategorie Hoffnung“ einsortiert werden. Dafür bemühe sich die Gemeinde, die Verlängerung vom Bahnhof Richtung Hoykenkamper Weg zu schaffen und eine Verbindung herzustellen. Entsprechende Teilflächen müssten allerdings noch erworben werden.

Schlechte Beleuchtung in Richtung Bahnübergang

Den Mitgliedern des Ortsvereins brannten vor allem zwei Themen unter den Nägeln: Zum einen war da die schlechte Beleuchtung Auf dem Hohenborn in Richtung Bahnübergang. „Die Kinder stehen da morgens an der Bushaltestelle und es ist stockdunkel. Das ist hoch gefährlich“, mahnte eine Bürgerin an. Zum anderen beschwerten sich Mitglieder der Turnerschaft Hoykenkamp, dass Hundebesitzer Kotbeutel über den Zaun des Fußballplatzes schmeißen und baten um Lösung – etwa durch das Aufstellen weiterer Mülleimer.

Toiletten für Lasterfahrer fehlen

Ortsvereins-Vorsitzender Hartmut Fastenau regte zudem an, eine Toilette für die Lasterfahrer zu installieren, die Palfinger anfahren. Neben der unzureichenden Parksituation gebe es hier Handlungsbedarf – oft werde die Notdurft mangels Möglichkeiten in der Nacht und am frühen Morgen am Straßenrand verrichtet.

Ein Sonderlob des Vereins erhielt Kassenwartin Gabriele Winkelmann-Ahlers für ihre solide Finanzverwaltung. Aktuell stünden dem Ortsverein mehr als 5000 Euro zur Verfügung. „Dafür hat der Vorstand beschlossen, die Mitglieder auf eine Bustour einzuladen“, überbrachte Winkelmann-Ahlers die frohe Botschaft. Am 19. Mai soll es nach Mölln gehen. Auch einige Termine verkündete Hartmut Fastenau für dieses Jahr:

-30. März: Aktion saubere Landschaft

-21. April: Osterfeuer

-19. Mai: Busfahrt nach Mölln

-21 Juni: Firmenbesichtigung bei Neuhaus Neotech

-22. September: Radtour nach Hude