Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ältestes Fahrzeug des Faschings Prinzenlöschzug der Ganderkeseer Feuerwehr feiert Jubiläum

Von Christopher Bredow | 27.02.2019, 11:18 Uhr

Der Prinzenlöschzug der Freiwilligen Feuerwehr Ganderkesee ist inzwischen das älteste Fahrzeug auf dem Ganderkeseer Fasching. In diesem Jahr ist der Wagen 70 Jahre alt geworden.

Die Freiwillige Feuerwehr Ganderkesee begleitet seit Jahrzehnten mit einem selbst umgebauten Prinzenlöschzug den Fasching und feiert damit in diesem Jahr ein großes Jubiläum. Der für den Umzug um den Ring eingesetzte Opel Blitz ist in diesem Jahr 70 Jahre alt geworden und seit nunmehr 40 Jahren ununterbrochen beim bunten Faschingstreiben in Ganderkesee im Einsatz. In dieser Zeit hat der Prinzenlöschwagen als inzwischen ältestes Faschingsfahrzeug viel mitgemacht. (Mit Bildern: Das waren die schönsten Wagen und Gruppen beim Fasching 2018 in Ganderkesee.)

Prinzenlöschzug war früher ein Milchwagen

Ende 1978 kaufte die Ganderkeseer Feuerwehr den damaligen Feuerwehrwagen von der "Vereinigten Kammgarn-Spinnerei" in Delmenhorst, wie Diane Febert als Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes sagt: "Zuvor war der Opel Blitz seit 1949 ein Milchwagen, der von den Feuerwehrleuten und einem werkseigenen Zimmermann zu einem Mehrzweck-Feuerwehrwagen umgebaut wurde." 500 Mark überwies die Feuerwehr damals an die Nordwolle-Betreiber und baute den Wagen unter der Federführung des damaligen Kreisschirmmeisters Otto Mönnich zu einer „fahrbaren Theke“ um, sodass er erstmals 1979 beim Fasching mitfahren konnte.

Seither erhielt der Prinzenlöschwagen laut Febert immer mal wieder eine "Frischzellenkur": So wurde unter anderem der Motorenbereich überholt und die Karosserie umdekoriert. Die aktuell zu sehenden "Schutzwände" wurden Ende des 20. Jahrhunderts entworfen und an das Fahrzeug angebracht. (Lesen Sie hier: Ganderkeseer Hallenfasching stößt an seine Grenzen.)

Nur noch alkoholfreies Bier an der Theke

An der "fahrbaren Theke" wird heute zwar noch immer das ein oder andere Bier gezapft, doch seit Jahren ist dies schon alkoholfrei, wie Febert betont: "Die meisten eingelassenen Bierfässer sind zu XXL-Bonbonnieren umfunktioniert worden, aus denen die Kameraden den Faschingsbesuchern am Straßenrand Bonbons und weitere Leckereien zuwerfen."

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen zum Ganderkeseer Fasching 2019.

Gesehen hat der Prinzenlöschzug in seinen 40 Jahren als Faschingswagen schon viel, wie Febert berichtet: "Neben den vielen Faschingsfahrten wurde er auch oft zu runden Geburtstagen oder Hochzeiten von Feuerwehrkameraden aus dem Stall geholt." So fuhr der Prinzenlöschwagen vor zwei Jahren zur Abholeskorte beim langjährigen Leiter und damaligen Faschingsprinzen Christian Schütte vor. Der hatte die Leitung zwar schon einige Jahre zuvor an den derzeitigen stellvertetenden Ortsbrandmeister Matthias Torunski abgegeben, "aber das wollte sich das Prinzenlöschzugteam nicht entgehen lassen", sagt Febert.

40 Aktive und Ehemalige treffen sich zum Fassanstich

Seit vergangenem Jahr leitet nun Maike Lembke die Mannschaft, die jedes Jahr erneut an dem Wagen werkelt. In den vergangenen Jahren zählten zahlreiche Feuerwehrkameraden zu dem Team, zurzeit sind es 13 Personen zwischen 15 und 69 Jahren. Am Freitag treffen sich insgesamt 40 Aktive und Ehemalige zum Anstich des Jubiläumsfasses – bevor es dann am Samstag um 12 Uhr vom Feuerwehrhaus aus zum 41. Mal auf den Umzug um den Ring geht.