Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Tierquäler schießt mehrfach Polizei fahndet in Wildeshausen nach bewaffnetem Katzenhasser

Von Thorsten Konkel | 05.04.2019, 13:50 Uhr

Zweimal ist in den letzten Tagen in der Kreisstadt auf Katzen geschossen worden.

Ihr Hass auf Katzen ist offenbar so groß, dass eine noch unbekannte Person in Wildeshausen auch vor der Tötung der Tiere nicht zurückschrecken würde.

Auf der Jagd nach den Tierquälern

Die Polizei ist nach zwei mittlerweile gestellten Strafanzeigen inzwischen auf der Jagd nach den Tierquälern. Ermittelt werde gegen Unbekannt wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz, teilte die Polizei am Freitag auf Nachfrage mit. Als Tatinstrumente kommen Luftgewehr oder Softair-Waffen infrage. Laut der Nachrichtenagentur Nonstopnews hat ein Tierarzt einer der Katzen ein Metallgeschoss entfernt.

Wer Hinweise zur Tat geben kann, oder weiß, ob weitere Katzen beschossen wurden, oder ob jemand in dem Gebiet mit einem Luftgewehr hantiert hat, wird gebeten, sich unter (0 44 31) 94 11 15 an die Polizei in Wildeshausen zu wenden.