Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

600 Teilnehmer beim inklusiven Sportfest Spaß und Ehrgeiz beim Sportivationstag 2019 in Wardenburg

Von Christopher Bredow | 13.05.2019, 15:37 Uhr

Bewegungsfreude und Leistungsbereitschaft stehen auch in diesem Jahr beim Sportivationstag im Vordergrund. Am Dienstag, 21. Mai 2019, werden in Wardenburg etwa 600 junge Menschen mit und ohne Behinderung erwartet, die an dem inklusiven Sportfest teilnehmen werden.

Spaß und Ehrgeiz sollen im Mittelpunkt stehen, wenn am Dienstag, 21. Mai 2019, rund 600 Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Behinderung auf der Sportanlage am Everkamp in Wardenburg zusammenkommen, um am Sportivationstag 2019 teilzunehmen.

Sportabzeichen kann abgelegt werden

Die jungen Sportlerinnen und Sportler haben dann die Möglichkeit, verschiedene Wettkämpfe zu bestreiten und damit das Sportabzeichen abzulegen. Aufgeteilt in Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination geht es dabei um diese sportlichen Disziplinen: 800- und 1500-Meter-Lauf, Schlag-, Wurf- und Medizinballweitwurf sowie Standweitsprung, Sprint über 30, 50 und 10 Meter sowie Weitsprung und Zielwurf.

Beim Sportabzeichen für Menschen mit einer geistigen Behinderung gelten dabei andere Leistungswerte, als bei den Teilnehmern ohne Behinderung. Wer kein Sportabzeichen ablegen möchte, hat auch die Möglichkeit beim wettbewerbsfreien Spielfest mitzumachen. Dafür stehen verschiedene Spiel- und Bewegungsgeräte zur Verfügung. (Lesen Sie hier: So lief der Sportivationstag 2017 in Sandkrug.)

205 ehrenamtliche Helfer beim Sportivationstag in Wardenburg

Begleitet werden die rund 600 Teilnehmer von 205 Betreuern. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer kommen vor allem von der TSG Hatten-Sandkrug und dem Wardenburger TV sowie von der Everkampschule, der Universität Oldenburg und der Bundeswehr. Sie alle unterstützen den Kreissportbund Landkreis Oldenburg, der auch in diesem Jahr wieder Organisator und Ausrichter des inklusiven Sportfestes ist.

Landrat Harings eröffnet Sportivationstag 2019

Eröffnet wird der Sportivationstag am 21. Mai gegen 9.15 Uhr von Landrat Carsten Harings und Wardenburgs stellvertretenden Bürgermeister Peter Kose. Beginn des Sportfestes ist um 9.30 Uhr. Die Siegerehrung mit Urkunden- und Medaillenvergabe für alle Teilnehmer ist für 13 Uhr geplant. (Lesen Sie hier: Viel Begeisterung bei Sport und Spiel in Wardenburg.)

Insgesamt neun Sportivationstage in Niedersachsen

Wardenburg ist die erste von neun Stationen der Veranstaltungsreihe des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsen (BSN). Bis Mitte September wird es unter anderem auch noch in Hannover, Papenburg und Osnabrück Sportivationstage geben. Insgesamt haben sich 5785 Teilnehmer in ganz Niedersachsen für die inklusiven Sportfeste angemeldet: „Wir starten in das 15. Jahr der Sportivationstage und erwarten stolz und voller Vorfreude die außergewöhnlichen Sportfeste der Leistungsbereitschaft und des fröhlichen Zusammenseins von Menschen mit und ohne Behinderung. Und Wardenburg wird sicherlich ein toller Auftakt werden“, erklärte BSN-Vizepräsident Herbert Michels im Vorfeld.