Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Feuerwehr befreit Fahrer aus Wrack Auto fährt bei Hude in Graben und überschlägt sich

Von Thorsten Konkel | 04.04.2019, 12:19 Uhr

Auf der Hurreler Straße (L 868) bei Hude im Landkreis Oldenburg ist am frühen Donnerstagmorgen ein Autofahrer verunglückt.

Gegen 6 Uhr war der 28-jähriger Fahrer laut Polizeibericht mit seinem Skoda in Richtung Hude unterwegs, als er in einer leichten Rechtskurve aus bisher unbekannter Ursache nach links von der Straße abkam. Er prallte dort frontal gegen eine Grundstückszufahrt, woraufhin sich der Wagen überschlug und auf dem Dach liegend in einem wasserlosen Feldgraben zum Stillstand kam.

21 Feuerwehrleute befreien Verletzten Fahrer

Der Mann wurde dabei leicht verletzt und musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Die Feuerwehr Hude war mit vier Fahrzeugen und 21 Kameraden im Einsatz. Darüber hinaus waren ein Rettungswagen und ein Notarzt eingesetzt. Der Fahrer kam ins Krankenhaus Das Auto erlitt wirtschaftlichen Totalschaden und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die Schadenshöhe wird auf 5000 Euro geschätzt. Während des Einsatzes musste die L 868 zeitweise voll gesperrt werden.