Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Neubau in Bookholzberg Gemeinde Ganderkesee bei Feuerwehrhaus gegen Investorenmodell

Von Thomas Deeken | 06.02.2019, 09:47 Uhr

In Bookholzberg ist schon lange ein neues Feuerwehrgerätehaus geplant. Die Ganderkeseer Gemeindeverwaltung hat jetzt Umsetzungsalternativen geprüft.

Die Ganderkeseer Verwaltung rät aufgrund des Zeitfaktors von einem sogenannten ÖPP-Modell, das für Öffentliche Private Partnerschaft steht, zur Umsetzung des geplanten Feuerwehrhauses in Bookholzberg ab. Ein ÖPP-Verfahren würde deutlich länger dauern als die klassische Variante. Und ob das Projekt insgesamt günstiger werde, sei nicht sicher, sagt Fachdienstleiter Matthias Meyer, der nähere Informationen in der Sitzung des Finanzausschusses am Donnerstag, 7. Februar, geben möchte. Beginn ist um 18 Uhr im Rathaus.

Anfrage von CDU

CDU-Fraktionschef Ralf Wessel hatte die Prüfung von Umsetzungsalternativen für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Bookholzberg und auch für den Umbau des Feuerwehrgebäudes in Falkenburg beantragt und darauf hingewiesen, Investorenmodelle zu berücksichtigen. Seiner Fraktion gehe es um eine möglichst schnelle Realisierung der Gebäude und um eine Kostenbegrenzung.

Fertigstellung erst im Herbst 2021?

Die Verwaltung skizziert den Weg über ein ÖPP-Modell im Wesentlichen so: erst Wirtschaftlichkeitsuntersuchung und anschließend Beratung, um möglicherweise im Sommer dieses Jahres einschätzen zu können, ob sich für das Feuerwehrgerätehaus ÖPP lohnt oder nicht. Falls ja, folgen die nächsten Stationen in Kurzform: Ratsbeschluss, Leistungsbeschreibung in Abstimmung mit Verwaltung und Feuerwehr bis etwa Ende November 2019 und Ausschreibung des Objekts vielleicht im März 2020. Baubeginn könnte, wenn alles normal läuft, im Herbst 2020 und Fertigstellung Mitte oder Herbst 2021 sein.

Bei klassischer Variante früher fertig

Bei der klassischen Variante, wenn sofort ein Planer beauftragt würde, würden die Wirtschaftlichkeitsuntersuchung und die Ausschreibung des Investors entfallen, erklärt Fachdienstleiter Meyer: "Dieser Zeitvorteil würde eine Fertigstellung des Gebäudes für Ende 2020/Anfang 2021 realistisch erscheinen lassen."

Schlauchwagen nach Bookholzberg

Weitere Mitteilungen aus dem Bereich Feuerwehr: Das Gemeindekommando möchte gerne den Schlauchwagen, Baujahr 1991, der zurzeit bei der Ortswehr Ganderkesee stationiert ist, zur Bookholzberger Ortswehr verlagern. Dann müsste man beim Bookholzberger Neubau einen zusätzlichen Einstellplatz planen. Außerdem soll in Kürze mit dem Feuerwehrbedarfsplan begonnen werden. Mit der Fertigstellung rechnet die Verwaltung voraussichtlich im Sommer.

Geld für Kindertagesstätte

Darüber hinaus geht es im Finanzausschuss um die Kindertagesstätte Fritz-Reuter-Straße im neuen Baugebiet südlich Oldenburger Straße in Ganderkesee. Die Ausschussmitglieder sollen darüber entscheiden, ob außerplanmäßig für die sogenannten konsumtiven Einrichtungsgegenstände, also für Gegenstände im Wert von unter 1000 Euro wie beispielsweise Tisch, Stuhl, Schrank, Spielzeug und PC, 265 000 Euro bereitgestellt werden sollen.