Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

28-Jährigem droht Strafverfahren Betrunkener Autofahrer übersieht Kreisverkehr

Von Christopher Bredow | 25.02.2019, 13:21 Uhr

Einem 28 Jahre alten Autofahrer aus Emstek droht nach einer Alkoholfahrt ein Strafverfahren. Der Mann übersah am Sonntagabend einen Kreisverkehr in Ahlhorn und kam von der Fahrbahn ab.

Laut Mitteilung der Polizei befuhr der 28-Jährige am Sonntag, 24. Februar, gegen 23.45 Uhr mit seinem Daimler die Wildeshauser Straße und übersah beim Durchfahren von Ahlhorn den dortigen Kreisverkehr. Durch das Überfahren des Kreisels in gerader Richtung kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb an einer Grundstücksbegrenzung stehen.

Alkoholtest ergibt 0,9 Promille

Der Fahrer verließ zunächst die Unfallstelle, kehrte nach einiger Zeit aber wieder zurück. Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Mann aus Emstek Alkoholgeruch fest. Der anschließend durchgeführte Atemalkoholtest ergab laut Polizei einen Wert vom 0,90 Promille. Dem Fahrzeugführer wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren zu. Der Schaden an seinem Auto wird auf 8000 Euro geschätzt.