Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Weiberfastnacht in Ganderkesee 2019 Beim Fasching fünf Schlipse für Prinzessin und Ehrendamen

Von Thomas Deeken | 28.02.2019, 21:34 Uhr

An Weiberfastnacht blieb auch in Ganderkesee keine Krawatte ganz. Prinzessin Claudia I. und ihre Ehrendamen sicherten sich so manche Trophäen.

Rathäuser und Redaktionen sind am Donnerstag fest in Frauenhand gewesen: Prinzessin Claudia I. (Ordemann) ließ es sich nicht nehmen, jede Menge Schlipse abzuschneiden. Schließlich war ja Weiberfastnacht. Grund genug für Prinz Stefan II. (Hinderlich), an diesem besonderen Tag zwar mit dabei zu sein, aber nicht in erster Reihe.

Letztmalig Rainer Lange Gastgeber

Wie immer ging es auch diesmal Rainer Lange, Erster Gemeinderat, im Ganderkeseer Rathaus an den Schlips. Er wollte sich zwar zunächst noch wehren und seinen Schal anbieten. Doch dann hatte Lange sogar noch eine Überraschung parat. Denn weil er nach fast 28 Jahren als Gemeinderat zum letzten Mal in dieser Funktion die Tollitäten im Rathaus empfing, hatte er sich gleich fünf Binder zum Abschnippeln um den Hals gehängt – natürlich für Claudia I., aber diesmal auch für die Ehrendamen Celina Famulla, Lisa-Marie Kuhnke, Marieken Molde und Irina Fetter, die ebenfalls mit einer Schere „bewaffnet“ auf Tour waren. Dabei wies der Erste Gemeinderat auch schon auf seinen Nachfolger hin: "Ob der Meyer künftig auch hier steht?", wollte er wissen. Kurz darauf war dann auch die Krawatte von Matthias Meyer ab. (Weiterlesen: So bereiten sich Sanitäter und Ärzte auf den Fasching vor)

Nach der Stippvisite im Rathaus ging es auf der Besuchstour unter anderem auch zur dk-Redaktion in den Räumen von "Ganter Reisen" am Neuen Markt. Dort verloren dk-Verlagsleiter Thorsten Schulze und Thorsten Konkel, Blattmacher für die Redaktion Ganderkesee, ihre Schlipse. Beendet wurde die „Weiberfastnacht“-Tour am frühen Abend im Delmenhorster Rathaus, wo das Prinzenpaar offiziell die Einladung zum Faschingstrubel in Ganderkesee überbrachte.

Tollitäten am Samstag früh auf den Beinen

Am Freitag, 1. März, ist Ausruhen angesagt, bevor es ab Samstag, 3. März, zum großen Faschingsfinale mit den "3 tollen Tagen" geht. Dabei beginnt das Spektakel bereits am frühen Morgen gegen 8.30 Uhr: hin zum Prinzen und zur Prinzessin nach Immer mit Garden, Ex-Prinzenpaaren und Musikzügen, Treffen der Kinderprinzen Konrad I. und Annie I., die ebenfalls in Immer zu Hause ist, Stärkung bei Witte und ab zum großen Festumzug. (Weiterlesen: Fasching 2019 in Ganderkesee: Termin, Route und Anreise)

Einige Touren der Buslinie 220 fallen aus

Wichtiger Hinweis für alle diejenigen, die morgen ebenfalls zum Umzug und mit der Buslinie 220 fahren wollen: Wegen der Großveranstaltung fallen folgende Fahrten aus: von Rethorn in Richtung Ganderkesee die Tour ab 12.45 Uhr (Ankunft Ganderkeseer Bahnhof um 13.08 Uhr über Bürstel/Immer ,Ankunft 13.35 Uhr) sowie in der Gegenrichtung die Touren ab Ganderkeseer Bahnhof um 11.41 Uhr, 12.13 Uhr, 13.41 Uhr und 14.13 Uhr. Für die Zukunft will der Landkreis Oldenburg in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Verkehrsverbund Bremen-Niedersachsen und der Firma Hutfilter die Möglichkeiten eines Eventverkehrs zum Faschingsumzug prüfen, heißt es in einer Mitteilung. (Weiterlesen: Prinzenlöschzug der Ganderkeseer Feuerwehr feiert Jubiläum)