Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Buchübergabe an der Langen Straße Ganderkeseer Grundschüler freuen sich über das erste eigene Buch

Von Christopher Bredow | 16.02.2019, 12:48 Uhr

In der Grundschule an der Langen Straße in Ganderkesee gab es am Freitag allen Grund zu Freude: Die Zweitklässler haben ein eigenes Buch geschenkt bekommen. Initiiert wurde die Aktion vom Rotary Club Ganderkesee und dem Inner Wheel Club Wildeshausen.

Selbst in Zeiten der Digitalisierung, in der Kinder schon früh an Handys und Tablets herangeführt werden, kann ein gedrucktes Buch viel Freude auslösen. Das zeigte sich am Freitag in der Grundschule an der Langen Straße, in der die Zweitklässler ein eigenes Buch geschenkt bekommen haben.

Für viele Grundschüler das erste eigene Buch

"Für viele von den Grundschülern ist es das erste wirklich eigene Buch", erklärte Gerold Sprung vom Rotary Club Ganderkesee, der sich gemeinsam mit dem Inner Wheel Club Wildeshausen an dem bundesweiten Projekt "Lesen lernen – Leben lernen" beteiligt. Dabei werden Bücher an Schülerinnen und Schüler des 1. bis 7. Jahrgangs unterschiedlicher Schulen verschenkt, um die Lesekompetenz zu fördern. (Lesen Sie hier: Grundschüler schreiben einen Ganderkesee-Führer aus Kindersicht.)

Bücherlesen ist ein wichtiges Thema an Grundschulen

Für den Grundschullehrer Marcus Lampe ist das Bücherlesen nach wie vor ein elementarer Bestandteil der Schulbildung: "Kinder dürfen das Medium Buch nicht aus den Augen verlieren, auch wenn es inzwischen oft von den digitalen Medien überstrahlt wird", erklärte er bei der Übergabe der Bücher an die 42 glücklichen Grundschüler. Zwar seien Handys und Tablets auch im Alter der Zweitklässler bereits ein Thema, doch in Ganderkesee herrsche noch "heile Welt", wie Lampe sagte: "Der Großteil der Eltern kümmert sich darum, dass die Kinder nicht nur mit technischen Geräten spielen."

Zudem seien Bücher ständig in den Unterricht eingebettet und die Verbesserung der Lesefertigkeit ein tägliches Thema: "Lesen können viele, doch es geht auch darum, das Gelesene zu verstehen." Daher wurde in den 2. Klassen kürzlich das erste Buch gelesen: "Das hat die Leselust bei den Schülern gesteigert und man hat gemerkt, dass das Interesse am Bücherlesen da ist", sagte Lampe. (Lesen Sie hier: Neue Lehrkräfte kommen in Ganderkesee gut an.)

Lesen als wichtiger Baustein für die Entwicklung von Kindern

In den nächsten Wochen wird nun das Kinderbuch "Faustdicke Freunde" gelesen, in dem sich Zweitklässler gegen ältere Mitschüler behaupten müssen. Die Lehrer können dabei auf ein didaktisches Begleitheft zurückgreifen, um das Gelesene zu vertiefen. "Für uns ist das Lesen ein wichtiger Baustein für die Entwicklung der Kinder und die Teilhabe an der Gesellschaft", erklärte Sprung zu den Gründen für die finanzielle Unterstützung durch den Rotary Club. Insgesamt wurden im Rahmen der Aktion in diesem Jahr mehr als 200 Bücher an die Grundschulen Lange Straße, Habbrügge und Dürerstraße sowie an die Oberschule Ganderkesee verteilt.