Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Blues-Konzert in Bookholzberg Musikalischer Ausdruck einer großen Liebe

Von Frederik Grabbe | 27.07.2019, 18:02 Uhr

Mick Kolassa widmet sich seit Jahrzehnten den Blues. Dieser einzigartigen Liebe wird nun musikalisch in Bookholzberg Ausdruck verliehen.

Mick Kolassa als Hardcore-Bluesfan zu bezeichnen, wäre keine Übertreibung. Seit 50 Jahren widmet sich er sich dieser musikalischen Stilrichtung, die wie prädestiniert dafür ist, eher traurige Klänge anzustimmen. Nun kommt Kolassa nach Ganderkesee. Am Montag, 19. August, tritt er ab 19.30 Uhr beim „Blue Monday“ im Schwarzen Ross in Bookholzberg auf.

Sämtliche Spielarten des Blues

Die Liebe zum Blues mag man bei Kolassa auch daran ablesen, dass der Mann aus Memphis im US-Bundesstaat Tennessee seinen Wohnsitz inzwischen nach Clarksdale verlegt hat, das als Wiege des Blues gilt. „Wer dort den ,Ground Zero Bluesclub‘ besucht, hat gute Chancen, Kolassa dort anzutreffen“, heißt es in der Ankündigung. Kolassas Stil greift sämtliche Spielarten des Blues auf – und das in einer Art und Weise, mit der sich der Musiker gleichsam vor ihnen verneigt. Kolassa selbst sagt: „Ich liebe alle Arten des Blues und ich liebe es, einen Blues-Song wiederzufinden, der in seinen Klängen derart versteckt ist, dass ihn die meisten Menschen gar nicht als solchen erkennen würden.“ Mit dieser Haltung spielt Kolassa auch seine Musik, die er darum „Free Range Blues“ nennt.

Kolassa kommt mit Verstärkung

In seinen Worten und seiner Musik lässt Kolassa Ehrerbietung erkennen. Und diese wird ihm auch von der Kritik entgegengebracht: „Kolassa könnte aus dem Telefonbuch vorsingen. Es wäre trotzdem ein Hit“, lautet zum Beispiel eine solcher Stimmen. Das wird bei dem Auftritt in Bookholzberg, bei dem er von seinem Musikerkollegen David Dunavent an der Gitarre begleitet wird, vermutlich nicht passieren. Ein besonderes Konzert dürfte es aber allemal werden.

Mehr Informationen:

Mehr Infos

Das Konzert im Schwarzen Ross in Bookholzberg findet statt am 19. August. Beginn ist um 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr). Karten sind beim dk in Delmenhorst, Lange Straße 122, oder unter www.nordwest-ticket.de zu erhalten sowie an der Abendkasse.