Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Erster Arbeitstag für Auszubildende So begrüßen Betriebe und Verwaltungen ihren Nachwuchs

Von Birgit Stamerjohanns, Dirk Hamm | 02.08.2019, 21:11 Uhr

Ganderkesee/Landkreis Oldenburg. Zahlreiche junge Leute in Ganderkesee und im Landkreis sind mit Monatsbeginn in einen neuen Lebensabschnitt gestartet. Zum Beispiel beim Ganderkeseer Unternehmen Meyer Technik: Dort haben 15 Auszubildende ihre Lehre begonnen.

Aurelie Hamann konnte gar nicht genug bekommen vom Praxis-Test. Die 18-Jährige hat ein Schülerpraktikum bei Meyer Technik gemacht – und ist in den Schulferien freiwillig gleich noch einmal wiedergekommen. „Hier hat es mir wirklich gut gefallen“, so die Delmenhorsterin, die einen Realschulabschluss in der Tasche hat und sich nun zur Elektronikerin für Energie- und Gebäudetechnik ausbilden lässt. Ein weißes Shirt mit Firmenlogo haben sie und die 14 weiteren Auszubildenden bereits erhalten – nun sind alle gespannt, was auf sie zukommt.

„Wir sind mit den Bewerberzahlen zufrieden“, sagt Carolin Wachtendorf, die Ausbildungskoordinatorin, „aber wir haben auch viel dafür getan.“ In Schulen und bei Jobbörsen hat das Unternehmen Schulabgänger angesprochen und für eine Ausbildung im Ganderkeseer Betrieb geworben. Mit Erfolg: Im Bereich Energie- und Gebäudetechnik haben sich knapp 30 Interessierte um einen Ausbildungsplatz beworben – eine leichte Steigerung im Vergleich zum Vorjahr. Neun Schulabgänger haben eine Stelle bekommen.

Aurelie Hamann hat sich während der Ausbildungsplatzsuche bei neun Unternehmen beworben, sonst allerdings nur Absagen kassiert:

„Entweder die hatten die Stellen bereits besetzt, oder die Betriebe haben gar nicht ausgebildet“

Umso glücklicher ist die angehende Elektronikerin, dass es nun bei Meyer Technik geklappt hat.

Alle neuen Auszubildenden haben zu Schulzeiten ein Praktikum bei Meyer Technik gemacht, um den Betrieb, die Aufgaben und das Arbeitsklima besser kennenzulernen. „Zu meiner Lehrzeit waren Auszubildende oft billige Arbeitskräfte, davon sind wir heute weit entfernt“, so Dietmar Wöste, Prokurist bei G&M Automation, einem Teilbereich der Unternehmensgruppe. Neue Mitarbeiter wollten sich wohlfühlen und ein gutes Arbeitsklima vorfinden, sagt Wöste.

Darauf hofft auch Lars Ehlers aus Brinkum: Er hat sich mit einem Hauptschulabschluss beworben und startet nun die Ausbildung als Metallbauer mit Fachrichtung Konstruktionstechnik. „Ich habe Spaß an der Arbeit mit Metall und hoffe, dass ich die Ausbildung hier gut schaffe und anschließend übernommen werde“, so der 17-Jährige. Klaas Warnken aus Lemwerder lässt sich zum Elektroniker für Betriebstechnik ausbilden. Er ist bei einer Jobmesse in seinem Heimatort auf das Ganderkeseer Unternehmen aufmerksam geworden. Der 16-Jährige hatte übrigens die Qual der Wahl: Er hätte gleich bei mehreren Unternehmen seine Lehre beginnen können.

In die Grundlagen des Backens eingeführt

Auch für elf junge Menschen aus der Region, die sich für das Bäckerhandwerk entschieden haben, war am Donnerstag bei der Landbäckerei Tönjes Ausbildungsbeginn. Neun von ihnen erlernen den Beruf im Verkauf und jeweils einer in der Backstube und im Büro. An den ersten beiden Tagen ging es laut Sabine Tönjes in der Firmenzentrale an der Rudolf-Diesel-Straße erst einmal ums gegenseitige Kennenlernen und um eine erste Einführung ins Backen und die Snackherstellung. Alle elf Auszubildenden haben im Vorfeld ein einwöchiges Praktikum in den Filialen der Bäckerei in Delmenhorst, Ganderkesee, Bremen und Wilhelmshaven absolviert.

Der 1. August war auch der Stichtag für die Ausbildung bei der Vereinigten Volksbank und der Oldenburgischen Landesbank (OLB). In der Hauptstelle der Vereinigten Volksbank in Hude konnten die Ausbildungsleiterinnen Irma Rüscher und Nicole Timmermann fünf junge Erwachsene begrüßen. In den kommenden drei Jahren werden Shathana Chandrasegaran, Anstasia Gretchyn, Jasmin Jutzas, Feenja Meinen und Crispin Mintert das Bankgeschäft von allen Seiten kennenlernen mit dem Ziel, den Abschluss als Bankkauffrau/-mann zu erlangen.

Dasselbe Ziel verfolgen die 69 jungen Männer und Frauen, die ihre Ausbildung bei der OLB begonnen haben. Von ihnen werden Lisa Masala und Maximilian Runge ihre erste Station im Filialverbund Hude haben, Kadar Hasso und Jessica Wetstein beginnen die Ausbildung in Wildeshausen sowie Oler Hahn in Delmenhorst.

Ganderkesees Bürgermeisterin Alice Gerken begrüßte am Donnerstag vier neue Auszubildende der Gemeinde. Nina Harig, L. van Rüschen und Imke Wieting absolvieren eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten. Hannah Stamminger wird in der Gemeindebücherei zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste ausgebildet.

Die Kennenlerntage im Kreishaus in Wildeshausen bilden den Auftakt zur Ausbildung beim Landkreis Oldenburg. Neuland betritt dabei laut Landkreis-Sprecher Oliver Galeotti die Wardenburgerin Rafaela Brunken. Sie erlernt als Erste im Gesundheitsamt den Beruf der Medizinischen Fachangestellten. Die praktische Ausbildung in der Behörde wird durch eine Hospitation in einer allgemeinärztlichen Praxis ergänzt.

Von den elf weiteren Nachwuchskräften, die Erster Kreisrat Christian Wolf im Kreishaus begrüßte, beginnen vier ein Dualstudium, drei lassen sich zu Verwaltungsfachangestellten ausbilden, zwei wurden zu Kreissekretär-Anwärterinnen ernannt und zwei beginnen ein Freiwilliges Soziales Jahr.