Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Aus Übung wird Notfalleinsatz Feuerwehr Dötlingen schneller als der Rettungsdienst

Von Thorsten Konkel | 23.05.2019, 13:34 Uhr

Aus einer Übung für die Ortsfeuerwehr Dötlingen ist am Mittwochabend ein Notfalleinsatz geworden.

"Während die Dötlinger Ortsfeuerwehr an der Hunte im Bereich Oelmühle ihren Übungsdienst abhielt, kam es gegen 20 Uhr an der Straße Am Kirchholz in Großenkneten zu einem akuten medizinischen Notfall", berichtet Dötlingens Feuerwehrsprecher Jannis Wilgen. Da Rettungsdienst und Notarzt eine längere Anfahrt zum Einsatzort hatten, forderte die Leitstelle in Oldenburg den laut GPS-Signal näher gelegenen Dötlinger Einsatzleitwagen per Funk zur Unterstützung an.

Ausgebildetes Rettungsdienstpersonal eilt zur Hilfe

Daraufhin machten sich umgehend sechs Einsatzkräfte, darunter ausgebildetes Rettungsdienstpersonal, auf den Weg zur Einsatzstelle. Vor Ort wurde der Patient mit weiteren Ersthelfern bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut. Nach einer halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden.