Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

1. GanterART Gruppensingen Singen als Kunst für jedermann

Von Kristina Roispich | 08.05.2017, 09:02 Uhr

„Alle Vögel sind schon da.“ Dieses und weitere Lieder trällerten die Besucher des ersten „GanterART Gruppensingens“ am Wochenende in der Kulturscheune im Dorfpark Falkenburg

„Wir wollen Kunst möglich machen für jedermann“, erklärte Eckhard Eichhorn, Vorsitzender von GanterART. Deshalb werde auch kein Eintritt verlangt, sondern nur um Spenden für den Förderverein des Laurentiushospizes gebeten.

Gemeinsamer Singabend

Begleitet wurde der gemeinsame Singabend von Stefanie Golisch, professionelle Opernsängerin und Chorleiterin von Teutonia. Mit Unterstützung eines Keyboards und ihrer Energie brachte sie die Besucher gleich von Anfang an in Schwung. „Ich habe einen kompletten Querschnitt durch die Musik mitgebracht“, erklärte sie den Gästen. „Singen Sie einfach drauf los.“ Von „99 Luftballons“, über „Amazing Grace“ bis hin zu „Über sieben Brücken“ war für jeden Geschmack etwas im Repertoire. Wer nicht ganz so textsicher war, dem wurde mit dem Liedtext auf einem Beamer ausgeholfen. Die Besucher waren gleich von Anfang an begeistert und sangen aus voller Brust mit. Das GanterART Gruppensingen soll insgesamt vier Mal im Jahr stattfinden, so Eichhorn. Das nächste Mal ist am 16. September.