Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

120 Modelle bei Jet-Flugtagen Piloten locken in Ganderkesee mit imposanten Flugeinlagen

Von Tina Spiecker | 03.07.2015, 16:49 Uhr

Rund 70 Piloten aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus dem angrenzenden Ausland stellen ihr Können unter Beweis.

Bald düsen sie wieder durch den Ganderkeseer Himmel, flitzen in Formationen in die Höhe oder begeistern ihre Zuschauer mit ihrer ungeheuren Spannbreite: Am nächsten Wochenende, 11. und 12. Juli, gehen rund 120 Modellflugzeuge an den Start, wenn die 8. Jet-Flugtage auf dem auf dem Ganderkeseer Flugplatz stattfinden.

70 Piloten reisen an

70 Piloten aus dem gesamten Bundesgebiet haben ihr Kommen zugesagt, im Gepäck eins oder mehrere ihrer imposanten Flugmodelle. Außerdem wird eine größere Gruppe Niederländer mit ihren Modellen erwartet.

Doppeldecker-Staffel dabei

An beiden Tagen erwartet die Besucher von 10 bis 18 Uhr ein pralles Programm. Zu sehen sein werden Großmodelle wie Turbinen-Jets, ein Modell-Segelflugzeug mit einer Spannweite von rund zehn Metern, Hubschrauber, Kunstflugmodelle und die Doppeldecker-Staffel.

Einige Neulinge dabei

Während altbekannte Stars, die seit Jahren das Publikum begeistern, wieder an den Start gehen, sind diesmal auch viele neue Piloten dabei. Organisator Reinhard Oetken freut sich insbesondere auf Jan Rottmann, der unter anderem sein Großmodell einer Extra 300 L vorführt. „Das ist der Hammer schlechthin“, zeigt sich Oetken beeindruckt. Nicht ohne Grund: Das Modell wiegt über 25 Kilo und hat einen Hubraum von fast 700 ccm. „Fliegen kann er auch wahnsinnig gut“, verspricht Oetken. Mit seinem Segelflieger bereite Rottmann eine stimmungsvolle Rauchshow mit Begleitmusik vor.

Gespräche mit Piloten möglich

Durch das Programm führt auch diesmal wieder das in der Szene renommierte Moderatoren-Team, bestehend aus Josef Voss und Winnie Ohlgart. Ein familienfreundliches Rahmenprogramm mit Hüpfburg und Spielen sowie verschiedenen kulinarische Angebote ergänzen die Veranstaltung. In der Mittagspause gibt es die Gelegenheit, mit den Piloten ins Gespräch zu kommen.

Eintrittspreise

Der Eintritt kostet acht Euro, Kinder (sechs bis 14 Jahre) zahlen zwei Euro. Ausreichend Parkplätze stehen zur Verfügung. Taxi-Shuttles können an den Bahnhöfen Ganderkesee (ein Euro pro Person) und Hude (zwei Euro) in Anspruch genommen werden.