Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

125 Jahre Schützenverein Ganderkesee Ferienpasskinder schnuppern am Schießsport

Von Reiner Haase | 02.08.2015, 16:29 Uhr

In einer Ferienpassaktion haben Kinder aus Ganderkesee den Schießsport kennengelernt. Sie sind zum regelmäßigen Üben eingeladen.

15 Kinder haben am Sonnabendnachmittag in einer Ferienpassaktion im Schützenhof Ganderkesee Bekanntschaft mit dem Schießsport gemacht. Der Schützenverein Ganderkesee war freudig überrascht vom Erfolg seines Angebots: „Beim letzten Mal sind einige Plätze freigeblieben. Jugendwart Sebastian Berkahn erzählt, dass diesmal alle Plätze in kürzester Zeit ausgebucht waren“, berichtet Pressewartin Inge Noster.

Mal „plopp, mal „pleng“

Hier macht es „plopp“ und dort „pleng“: Zwei Gruppen jüngerer Mädchen und Jungen üben an der computergesteuerten Rika-Anlage, an der keine Munition, sondern ein Lichtpunkt abgefeuert wird, eine Gruppe Älterer schießt mit dem Luftgewehr. „Sicherheit ist bei uns oberstes Gebot. Wir halten die Vorschrift ein, dass Kinder unter zwölf Jahren nicht mit Munition schießen dürfen“, betont Noster. Jugendwart Berkahn macht die Größeren aufs Kleinkaliber-Schießen ab 14 neugierig. „Aber aufgepasst. Der Rückschlag hat manchem schon ein Piratenauge verpasst“, sagt er.

Geübt wird mittwochs

Zum Abschluss haben die Ferienpasskinder kleine Geschenke erhalten und eine Einladung zum Übungsschießen. Das findet nach den Ferien mittwochs von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr im Schützenhof statt.