Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

13.000 Euro Gesamtschaden 31-Jähriger bei Unfall auf der A29 schwer verletzt

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 08.03.2016, 16:29 Uhr

Schwere Verletzungen hat sich ein 31-jähriger Autofahrer aus Molbergen am Montag bei einem Unfall auf der A29 zwischen den Anschlussstellen Wardenburg und Großenkneten zugezogen.

 

Ersten Ermittlungen der Autobahnpolizei zufolge steuerte ein 20-jähriger Autofahrer aus Großenkneten gegen 19 Uhr seinen Wagen nach einer Fahrtunterbrechung vom Pannenstreifen auf die Fahrbahn in Richtung Osnabrück. Unmittelbar danach fuhr der 31-Jährige mit seinem Auto auf das Fahrzeug des 20-Jährigen auf. Der Molberger verletzte sich dabei so schwer, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 13.000 Euro.

Der zeitliche Ablauf des Geschehens konnte bislang nicht geklärt werden. Augenzeugen werden daher gebeten, sich unter Telefon (04435) 93160 mit der Autobahnpolizei Ahlhorn in Verbindung zu setzen.