Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

140 Flüchtlinge registriert Landkreis quartiert Flüchtlinge in Turnhallen ein

Von Thorsten Konkel | 19.10.2015, 19:12 Uhr

Aus Passau haben Busse im Laufe des Montags weitere Flüchtlinge nach Wildeshausen gebracht. Wie berichtet, muss der Kreis für vier Wochen zusätzlichen Platz für 300 Personen schaffen.

Die ersten Flüchtlinge waren am Freitag in der Turnhalle des Wildeshauser Gymnasiums untergebracht worden. Weitere kamen am Montag in der Widukindhalle der BBS unter. Wo die restlichen 100 ab kommenden Donnerstag untergebracht werden, würde sich erst Dienstag nach der Sitzung des Krisenstabs klären, teilte Kreis-Sprecher Oliver Galeotti mit.

Zahl der benötigten Unterkunftsplätze schwankt

Weil sich nicht alle Flüchtlinge in Wildeshausen registrieren ließen und einige sofort weiterreisten, schwanke die Zahl der benötigten Unterkunftsplätze. Bis Montagnachmittag hatten sich lediglich 140 Flüchtlinge registriert.