Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

18-Jähriger festgenommen 44-Jähriger überlebt Tötungsversuch in Wildeshausen

Von Jan Eric Fiedler | 21.12.2018, 12:03 Uhr

Zu einem versuchten Tötungsdelikt ist es nach Angaben der Polizei am Mittwoch in Wildeshausen gekommen. Ein 44-Jähriger wurde schwer verletzt. Ein 18-Jähriger wurde verhaftet.

Laut Mitteilung kam es gegen 8 Uhr am Mittwoch zu einer tätlichen Auseinandersetzung in der Wohnung des 44-Jährigen in der Wildeshauser Innenstadt statt. Ein junger Mann attackierte den Bewohner, schlug dabei mit einem Gegenstand auf ihn ein und fügte ihm schwere Kopfverletzungen zu. Dem verletzten 44-Jährigen gelang es, weitere Angriffe abzuwehren und den jungen Angreifer in die Flucht zu schlagen.

Opfer gibt Beschreibung ab

Danach verständigte das Opfer über den Notruf die Polizei. Die erste Befragung des verletzten Mannes ergab eine Beschreibung des Täters. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der junge Mann im Nahbereich der Innenstadt nicht mehr angetroffen werden. Die angeforderten Rettungskräfte versorgten den 44-Jährigen und fuhren ihn ins Krankenhaus. Lebensgefahr bestand laut Polizei zu keiner Zeit.

Festnahme am Donnerstag

Die intensiven Ermittlungen der Polizei führten am Donnerstag, 20. Dezember gegen 15.30 Uhr zur Festnahme eines dringend tatverdächtigen 18-Jährigen. Die Ermittlungen der Polizei haben ergeben, dass der junge Mann heimtückisch und aus Habgier gehandelt haben könnte. Er wurde am Freitag, 21. Dezember, einem Richter vorgeführt. Wegen versuchten Mordes wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg Untersuchungshaft angeordnet. Im Anschluss wurde der 18-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.