Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

1,8 Millionen Euro für Bookholzberg Bahnhof Bookholzberg wird barrierefrei umgebaut

Von Thorsten Konkel | 24.06.2015, 22:13 Uhr

Für 1, 8 Millionen Euro lässt der Bund den Bahnhof in Bookholzberg modernisieren. Vereine und Bürger fordern weiterhin eine halbstündige Zughalt-Taktung.

Mehr Sicherheit und Komfort für Bahnreisende und alle Pendler in Bookholzberg: Nachdem sich das Land Niedersachsen und die Bahn über die Kostenverteilung geeinigt haben, beginnt die Bahn AG am Freitag, 26. Juni, mit der Modernisierung des Bookholzberger Bahnhofs. 1,8 Millionen Euro werden dafür aus Bundes- und Landesmitteln investiert.

Bis Oktober wird umgebaut

Am Mittwoch vermaßen Experten bereits das Oberleitungsnetz. Am Freitag soll es dann richtig losgehen. Die Deutsche Bahn peilt die Fertigstellung für Oktober an, berichtete eine DB-Sprecherin am Mittwoch dem dk.

Barrierefreiheit besonders wichtig

Die Barrierefreiheit ist wichtiger Bestandteil des Konzeptes: Geplant ist unter anderem, den Mittelbahnsteig auf 226 Meter zu verlängern und ihn auf die Normhöhe von 76 Zentimetern anzugleichen. So erhalten Rollstuhlfahrer und Personen mit Kinderwagen endlich barrierefreien Einstieg in die Züge. Der Bahnsteigbelag wird zudem mit einem Blindenleitsystem ausgerüstet. Auch eine Zugangsrampe zum bestehenden Aufzug wird angelegt.

Neues Mobiliar für den Bahnsteig

Drumherum tut sich ebenfalls einiges: Die gesamte Bahnsteigausstattung wird ausgetauscht, darunter ein Wetterschutzhaus, Vitrinen und Abfallbehälter. Schilder und die Beleuchtungsanlage sollen dabei auf den aktuellen Technikstand gebracht werden.

Auch in Lärmschutz investiert

Für den Lärmschutz an der Strecke Bremen-Oldenburg hat der Bund bereits rund 4,4 Millionen Euro aufgewendet. Im April war mit dem Bau einer Lärmschutzwand im Bereich Bookholzberg begonnen worden. Gestern schlossen Handwerker ihre Arbeiten ab.

Parkplätze für Pendler-Räder

Auch die Gemeinde will dazu beitragen, den Bahnhof für Bahnpendler interessanter zu machen. Reisende sollen ihre Fahrräder in einer Bike-and-Ride-Anlage sicher abstellen können. Der Bauantrag für die Anlage, die auf der bisherigen Abstellfläche neu entstehen wird, ist bereits genehmigt, die Gemeinde will die Arbeiten zeitnah ausschreiben. Bereits Mitte September könnte der Bau starten.

Züge sollen häufiger halten

Weiterhin intensiv bemühen sich Bookholzberger Vereine und Bürger um einen Halbstundentakt am Bahnhof Bookholzberg. Der Landtagsabgeordnete Ansgar Focke (CDU) hat seine Unterstützung zugesagt: „Eine erneute Initiative ist vor der Änderung des Fahrplans 2016 im Herbst dieses Jahres möglich“, sagte er am Mittwoch dem dk.

Ersatzfahrplan

Aufgrund der Bahnsteigarbeiten können vom 26. bis 29. Juni einzelne Fahrten der RS 3 nicht in Bookholzberg halten. Zur Anbindung von Bookholzberg verkehren in diesen Fällen Busse zwischen Bookholzberg und Hude. In Hude besteht Anschluss an die Fahrten der RS 3. Im Zeitraum vom 30. Juni bis 24. Juli ist täglich die letzte Fahrt der RS 4 von Bremen in Richtung Nordenham von Änderungen betroffen. Diese Fahrt verkehrt in späterer Lage ab Bremen Hbf und bis Hude vereinigt mit der Linie RS 3.

 Hier geht es zum Ersatzfahrplan!