Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

30 Feuerwehrleute im Einsatz Wohnungsbrand am Klaus-Groth-Weg in Ganderkesee

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 28.10.2017, 14:13 Uhr

Rund 30 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Ganderkesee und Falkenburg haben am Samstagvormittag einen Wohnungsbrand in einem Haus am Klaus-Groth-Weg in Ganderkesee bekämpft.

Gegen 8.30 Uhr war zunächst seitens der Leitstelle von „verdächtigem Rauch“ die Rede. Als die Feuerwehr kurz darauf am Einsatzort eintraf, konnte sie nach Angaben von Benjamin Woelke, stellvertretender Pressesprecher der Gemeindefeuerwehr, Schlimmeres verhindern. Die Feuerwehrleute löschten das Feuer, das in einem Raum im Obergeschoss ausgebrochen war, sicherten den Bereich und lüfteten den Raum fachmännisch. Gegen 10.30 Uhr war der Einsatz laut Woelke zu Ende. Mögliche Brandursache könnte eine angeschmorte Platine eines Computers gewesen sein. Genauere Informationen zu Ursache und Schadenshöhe liegen bislang aber noch nicht vor.

Nach ersten Erkenntnissen konnte ein Bewohner des Hauses das Gebäude selbst verlassen. Er wurde zur weiteren Untersuchung vorsichtshalber in ein Krankenhaus gebracht. Zu möglichen weiteren Bewohnern gab es bislang noch keine Angaben.