Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

38. HaOGa haben begonnen 28. Handballteams spielen in Ganderkesee um Titel

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 20.05.2016, 22:00 Uhr

28 Freizeit- und Firmenteams spielen drei Tage lang in der neuen Halle am Steinacker in Ganderkesee um den Ortsmeistertitel. Am Sonntagnachmittag gibt es das Halbfinale.

Die Spiele haben begonnen: Vor mehr als 100 Zuschauern haben sich am Freitagabend im Eröffnungsspiel der 38. Handball-Ortsmeisterschaften in Ganderkesee (HaOGa) „Loddar’s Legenden“ gegen das „ALL STAR(O)FIT Team“ durchgesetzt. Am Ende besiegten die Männer das Mixed-Team mit 9:5 Toren. Insgesamt standen am Abend zehn Begegnungen auf dem Papier.

Viel Applaus für Peter Terborg

37 Jahre lang hatte Peter Terborg die HaOGa organisiert. Dafür gab es vor dem Turnier noch einmal lobende Worte von Michael Uken vom neuen Organisationsteam und jede Menge Beifall vom Publikum. Erste Neuerung der Veranstalter: Der Spielmodus wurde geändert: Insgesamt kämpfen 28 Freizeit- und Firmenteams in sechs Gruppen an nur einem Wochenende um den Meistertitel.

Lehrer gegen Abiturienten

Am Freitagabend sind die Mannschaften der Gruppen E und D bis etwa 22 Uhr auf dem Parkett – wie zum Beispiel die Lehrer des Gymnasiums, die als „GymGanGurus“ auf die aktuellen Abiturienten trafen, die als „Beck’s Street Boys“ antraten. Am Samstag geht es schon um 10 Uhr weiter. Gespielt wird bis etwa 20 Uhr. Am Sonntag werden die Partien ebenfalls um 10 Uhr angepfiffen.

Halbfinale am Sonntagnachmittag

Den Titel kann sich übrigens nur eine Mannschaft aus den Gruppen A oder B wie die „Lumberjacks“, „Aber Hallo!“, die „Galopper“ oder „Partizan Ra-Tse-Tung“ sichern. Für die Besten gibt es am Sonntag ab 14.30 Uhr eine Finalrunde. Siegerehrung soll gegen 16 Uhr sein.

Nach wie vor ein Spaßturnier

Schon am ersten Tag war Mitorganisator Uken überrascht von der Zuschauerresonanz. Er wünschte dem Publikum und den Teams viele schöne Begegnungen und witzige Einlagen. Schließlich handelt es sich bei den Ortsmeisterschaften nach wie vor um ein Spaßturnier.

 Mehr gibt es hier.