Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

4. Treffen am Falkensteinsee Bullifreunde aus ganz Deutschland in Ganderkesee

Von Kristina Müller | 02.06.2017, 11:16 Uhr

Bullifreunde aufgepasst: Vom 16. bis 18. Juni findet das nächste Bullitreffen Ganderkesee am Falkensteinsee statt. Das Programm dafür steht bereits.

„Das ist halt der letzte kultige Bulli“, erklärt Ivo Schütze seine Leidenschaft für den alten VW-Bus. Gemeinsam mit dem Ganderkeseer Moritz Messerer sowie Oli Frese und Svenjamin Golfmann veranstaltet er das „Bullitreffen Ganderkesee“ von Freitag, 16. Juni, bis Sonntag, 18. Juni, am Falkensteinsee.

Zwischen 100 und 200 der populären Transporter aus dem Hause Volkswagen und diverse andere Oldtimer erwarten die Veranstalter für das Wochenende. Auch Kurzentschlossene können noch vorbeischauen – ob mit oder ohne Bulli, versichert Messerer. Im letzten Jahr seien insgesamt rund 600 Besucher gekommen.

Bullifreunde aus ganz Deutschland

Freitagmittag werden die ersten Bullifahrer erwartet. „Die meisten werden über das ganze Wochenende bleiben“, so Messerer. Bereits zum viertel Mal treffen sich Bullifreunde dort mit ihren Gefährten. „ Wir sind irgendwann mal im Winter angefangen, um mit anderen Bullifahrern zusammenzukommen und zu plaudern“, erinnert sich der 25-Jährige. Seitdem findet das Treffen zwei Mal jährlich statt: einmal im Winter zu Nikolaus und einmal, in etwas größerer Form, im Sommer.

Doch die Bullifreunde kommen nicht nur aus der Region, sondern aus dem ganzen Land. „Bis jetzt haben sich auch welche aus Münster, Hamburg und Bayern angemeldet“, berichtet Schütze. Und Messerer ergänzt: „Wir haben einen Kumpel in Berlin mit einer Bullivermietung, und der wollte auch mit diversen Autos kommen.“

„Als würde man sich schon Jahre kennen“

Auf das Zusammenkommen freuen sich die Veranstalter immer wieder. „Das Gute an Bullitreffen ist: Auch wenn man hier neue Leute trifft, ist es so, als würde man sich schon Jahre kennen“, sagt Messerer. Und um das gebührend zu feiern, ist auch ein volles Rahmenprogramm mit Bands, Tombola, Lagerfeuer und Party am Abend, Teilemarkt, sowie einem zusätzlichen kleinen Markt geplant, auf dem Schmuck, Werkzeug, Schrauben und ein exklusives Bullitreffen T-Shirt zu finden sind. Natürlich dürfen auch der Getränke- und Bratwurststand nicht fehlen.

Besonders bedanken wollten sich die Organisatoren bei den Campingplatzbetreibern, „dass wir das hier immer machen dürfen.“