Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

40 Jahre Eisenbahnfreunde Festtage mit Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahnfreunden

Von Reiner Haase, Reiner Haase | 02.09.2016, 08:37 Uhr

Die Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahnfreunde feiern vom 9. bis 11. September das 40-jährige Bestehen. Ein Familientag mit buntem Programm ist vorbereitet.

Auf dem Bahnhof in Harpstedt und auf Teilstrecken des Schienenwegs geht es von Freitag, 9. September, bis Sonntag, 11. September, rund. Die Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahnfreunde feiern das 40-jährige Bestehen und laden die Öffentlichkeit zum Mitfeiern ein.

Zum Auftakt Satire

Zum Auftakt gibt es am Freitag ab 19.30 Uhr einen Satire-Abend mit dem Autor Franz Zehnbier alias Franz Robert Czieslik aus Groß Ippener. In einem Waggon der historischen Eisenbahn Jan Harpstedt spießt er aktuelle Themen auf bis hin zum aktuellen Pokémon-Fieber. Den musikalischen Rahmen gestalten die „Landstreicher“ Ute Klitte (Violine) und Swantje Jerubic (Cello). Karten im Online-Vorverkauf gibt es für neun Euro über www.jan-harpstedt.de .

Mit Schienenbus auf Fotosafari

Der Sonnabend ist Fotofreunden reserviert. Zweimal geht es für jeweils vier bis fünf Stunden mit dem aus Hoya angereisten Wismarer Schienenbus, wegen seines Aussehens auch „Schweineschnäuzchen“ genannt, für 29 Euro auf Safari. Voranmeldung und Buchung sind erforderlich.

Familienfest auf Bahnhof in Harpstedt

Ein buntes Programm ist für den Familientag am Sonntag vorbereitet. Nach einem Gottesdienst um 10 Uhr gibt es Sonderfahrten, Ausstellungen alter Schienen-, Straßen- und Ackerfahrzeuge, Fahrten mit der Draisine, Informations- und Verkaufsstände, Spiele für Kinder, deftige und süße Leckereien und mehr. Zur besten Kaffeezeit gibt das munter agierende 1. Bremer Ukulelenorchester ein Konzert.