Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

5. Grode Plattdüütsche Week Eine Woche lang steht Ganderkesee im Zeichen des Platt

Von Dirk Hamm | 12.08.2016, 21:27 Uhr

Jedes Jahr wird in Ganderkesee eine Woche lang die plattdeutsche Sprache in den Vordergrund gerückt. Nach der Lütjen Plattdüütschen Week 2015 dürfen sich alle Freunde der Regionalsprache diesmal wieder auf die XXL-Variante freuen: Vom 6. bis 12. November steht die 5. Grode Plattdüütsche Week auf dem Plan.

„Die Bemühungen zum Erhalt der Sprache scheinen Erfolg zu haben. Schließlich ist laut einer neuen Studie der Abwärtstrend beim Plattdeutschen anscheinend gebremst“, hebt Ganderkesees Plattdeutschbeauftragter Dirk Wieting hervor, der die Plattdüütsche Week wie immer gemeinsam mit Angela Hillen und Meike Saalfeld vorbereitet.

Die Themenwoche wird am Sonntag, 6. November, ab 11 Uhr bei freiem Eintritt im Rathaus Ganderkesee eröffnet, es singt der Chor „De Meckerkring“. Dann wird auch das Geheimnis gelüftet, wer als Nachfolger von Yared Dibaba den Platt-Ganter für herausragendes Engagement für die plattdeutsche Sprache erhält.

Vier Plattdeutsch-Gruppen lesen gemeinsam Kurzgeschichten

„Koffie, Koken, Kortgeschichten“ hat die Plattdüütsche Week am Mittwoch, 9. November, 14.30 Uhr, im Airfield Hotel & Restaurant zu bieten. Nach einer Idee von Dirk Wieting präsentieren die vier in Ganderkesee aktiven Plattdeutsch-Gruppen erstmals gemeinsam amüsante Kurzgeschichten. Ein Stück Kuchen und Kaffee oder Tee satt sind im Eintrittspreis von 7,50 Euro inbegriffen.

Den krönenden Abschluss markiert am Samstag, 12. November, die Gala-Platte bei Backenköhler in Stenum. Ab 19.30 Uhr steht laut Wieting „alles, was Rang und Namen hat“ in der Plattdeutschszene auf dem Programm des Galaabends. Stargast ist Klappmaul-Komiker Werner Momsen. „Wir sind ziemlich stolz, dass wir ihn bekommen haben. Er ist im Moment das Nonplusultra in der plattdeutschen Comedy“, sagt Wieting. Daneben sind unter anderem NDR-Moderator Lars Cohrs und Poetry-Slammer Jan Ladiges mit von der Partie.

Lesewettbewerb und Bilderbuchkino für die Kinder

Die Chance, sich die besten Plätze zu sichern, besteht zum Start des Vorverkaufs am Samstag, 20. August, von 9 bis 11 Uhr bei der regioVHS. Der Eintritt beträgt 20 Euro.

Um die Kinder an die plattdeutsche Sprache heranzuführen, sind ein Lesewettbewerb für die Dritt- und Viertklässler, ein plattdeutsches Bilderbuchkino in der Gemeindebücherei und in den Kitas sowie Zauberei und Jonglage mit Herrn Heikel für die ersten und zweiten Jahrgänge in den Grundschulen des Südbereichs vorgesehen.