Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

500 Liter Diesel ausgelaufen Sattelzug kollidiert auf A1 mit Mittelleitplanke

Von Antje Cznottka, Antje Cznottka | 11.06.2016, 20:39 Uhr

Auf der Autobahn 1 zwischen der Anschlussstelle Wildeshausen-West und dem Autobahndreieck Ahlhorner Heide hat sich am Samstag, 11. Juni, gegen 6 Uhr ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden ereignet. Ein Sattelzug kollidierte mit der Mittelschutzplanke und verlor daraufhin 500 Liter Kraftstoff.

Der 30-jährige Fahrer eines Sattelzuges fuhr am frühen Samstagmorgen auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Osnabrück aus noch ungeklärter Ursache auf einer Länge von etwa einhundert Metern in die Mittelschutzplanke. Beim Aufprall wurde die Zugmaschine laut Polizeibericht erheblich beschädigt, war nicht mehr fahrbereit und verkeilte sich in der Leitplanke.

500 Liter Diesel laufen nach Unfall aus

Bei dem Unfall wurde auch der Dieseltank des Sattelzuges aufgerissen und rund 500 Liter Diesel-Kraftstoff liefen auf den linken von zwei Fahrstreifen. Die Freiwillige Feuerwehr Ahlhorn, die Autobahnmeisterei Wildeshausen, die untere Wasserbehörde des Landkreises Oldenburg sowie eine Spezialfirma zur Fahrbahnreinigung beseitigten die Verunreinigung. Für die Dauer der Unfallaufnahme, der Reinigungsarbeiten sowie der Bergung des Sattelzuges musste der linke Fahrstreifen für rund fünf Stunden gesperrt werden. Zu nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen ist es laut Polizei aber nicht gekommen.

35.000 Euro Sachschaden an Sattelzug

Der aus Russland stammende Fahrer wurde bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt. An der Zugmaschine entstand ein hoher Sachschaden, der nach ersten Schätzungen bei rund 35.000 Euro liegt.