Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

614. Gildefest in Wildeshausen Farbenfrohes Spektakel lockt viele Schaulustige

Von Dirk Hamm | 06.06.2017, 21:09 Uhr

Das klingende Spiel der Musikzüge und die teils schwarzen, teils farbenfrohen Uniformen der Wildeshauser Schützenkompanien und weiterer Gruppen haben am Dienstag ein prächtiges Schauspiel in der Wildeshauser Innenstadt geboten.

Das klingende Spiel der Musikzüge und die teils schwarzen, teils farbenfrohen Uniformen der Wildeshauser Schützenkompanien und weiterer Gruppen haben am Dienstag ein prächtiges Schauspiel in der Wildeshauser Innenstadt geboten. Am Nachmittag hieß es Antreten auf der Herrlichkeit zum Abmarsch in Richtung Krandel. Über Kirchstraße, Westerstraße, Westertor, Ahlhorner Straße und Glaner Straße führte die Umzugsstrecke bis zum Festplatz. Viele Hundert Schaulustige säumten die Straßen und ließen sich das Spektakel nicht entgehen. Zuschauer und Marschierende ließen sich durch die dunklen Wolken und gelegentlichen Regengüsse nicht beirren.

Am Haupttag des Gildefests begann dann um 18 Uhr das Königsschießen, bei dem wieder der schmiedeeiserne Papagoy das Ziel abgab. Der neue König heißt Andreas Tonn. Um Mitternacht zeigt er sich mit dem neuen Schafferpaar vor dem historischen Rathaus.