Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

A28 lange halb gesperrt Ganderkeseer verliert nach Unfall Kontrolle über Auto

Von Katja Butschbach | 09.06.2015, 12:25 Uhr

Leichte Verletzungen hat ein 34-jähriger Ganderkeseer am Montagabend gegen 19.50 Uhr bei einem Unfall auf der Autobahn 28 erlitten.

Wie die Polizei berichtete, fuhr ein 65-Jähriger aus Meppen, der in Richtung Bremen unterwegs war, zwischen den Anschlussstellen Hatten und Hude mit seinem Auto auf das Auto des Ganderkeseers auf.

Der 34-Jährige verlor die Kontrolle über sein Auto, prallte gegen die Mittelschutzplanke und kam schließlich entgegen der Fahrtrichtung auf dem Hauptfahrstreifen zum Stillstand.

Der Meppener konnte sein Auto auf den Seitenstreifen lenken. Als die beiden Männer ihre Autos verlassen hatten, fuhr noch ein 48-jähriger Sattelzugfahrer aus Rumänien in die noch nicht gesicherte Unfallstelle.

Der Schaden liegt laut Polizei bei rund 30.000 Euro. Die Autobahn musste bis 2 Uhr halbseitig gesperrt werden.