Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ab sofort im Verkauf Aids-Teddy für Prävention im Landkreis Oldenburg

Von Thomas Breuer | 18.11.2018, 14:48 Uhr

Mit dem Kauf eines Aids-Teddys kann jeder die Arbeit der Oldenburgischen Aids-Hilfe im Landkreis unterstützen.

Er hat ein weiches Fell, braune Knopfaugen und die rote Schleife auf einem Stoffband auf die Fußplatte eingestickt. Außerdem trägt er eine rote Schleife mit dem Aufdruck „Bärenstark für die Aids-Hilfe“, der Original Aids-Teddy 2018. Auch in diesem Jahr unterstützt das Gesundheitsamt des Landkreises Oldenburg die Aktion „Bärenstark für die Aids-Hilfe“.

Fair produziertes Kuscheltier

Der Teddy trägt das „öko ce“-Zeichen, womit das umweltverträgliche Material bestätigt wird wie auch die Versicherung, dass er ohne Kinderarbeit zu fairen Bedingungen hergestellt wurde.

Der Aids-Teddy erscheint jährlich in einer streng limitierten Auflage und immer in einem neuen Design. Der Erlös des Verkaufes geht vollständig an die Oldenburgische Aids-Hilfe.

Drei Verkaufsstellen in Wildeshausen

Zu erwerben ist er ab sofort für fünf Euro an drei Verkaufsstellen, die sich in diesem Rahmen für die Aids-Hilfe engagieren: bei der Wollscheune, Wilhelmshöhe 5, sowie bei der Zentrale des Kreishauses und der Information des Gesundheitsamtes, beide Delmenhorster Straße 6 in Wildeshausen.

Die Oldenburgische Aids-Hilfe ist die primäre Betreuungsstelle für HIV-positive Menschen aus dem Landkreis Oldenburg. Zudem ist sie der hiesige Kooperationspartner des Gesundheitsamtes in der Schulprävention. Der Verkaufserlös kommt somit wieder der Arbeit im Landkreis Oldenburg zu Gute.