Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Abschied vom Partykonzept Blacklightsports-Idee hat in Bookholzberg ausgedient

Von Manuel Titze, Manuel Titze | 09.06.2018, 17:32 Uhr

Bookholzberg Zum fünften und vorerst letzten Mal hat die „Blacklightsports-Party“ am Freitagabend Kinder und Jugendliche im Alter von elf bis 15 Jahren in die Sporthalle an den Bookholzberger Ammerweg gezogen.

Auch wenn die Erwartungen der Veranstalter und der über 100 Kinder und Jugendlichen mehr als übertroffen wurden, soll es die letzte Veranstaltung dieser Art gewesen sein. Man wolle im nächsten Jahr etwas Neues machen, hieß es vonseiten der Veranstalter. In Kooperation der Gemeindejugendpflege mit dem VFL Stenum konnte auf drei Areas getanzt und gespielt werden.

Stenumer Hip-Hopper eröffnen Tanzabend

Eröffnet wurde der Abend mit einer Hip-Hop-Aufführung des VFL Stenum. Insgesamt 40 Tänzerinnen und Tänzer sorgten dabei ordentlich für Stimmung. Anschließend wurde ein „Flashmob“ veranstaltet, wodurch alle Partygäste zum Tanzen eingeladen wurden.

Vor der Halle konnte man sich mit Neonfarben schminken lassen, um dann unter dem Schwarzlicht in der Sporthalle bunt zu leuchten.

Neben der Tanzfläche mit DJ bot das Event auch ein Neon-Fußballfeld, eine Fotobox sowie ein Spielfeld, auf welchem „Capture the Flag“ gespielt wurde.

Außer den körperlichen Aktivitäten gab es auch die Möglichkeit, beim Karaoke abzuräumen. Der absolute Dauerbrenner des Abends war dabei das Lied „Lieblingsmensch“ der Sängerin Namika.