Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Abstimmungen im Kreisausschuss Gemeinde Ganderkesee hofft auf Zuschuss für Kita und Hort

Von Thomas Deeken | 05.11.2018, 21:47 Uhr

Wildeshausen/Ganderkesee Die Gemeinde Ganderkesee hofft im Kreisjugendhilfeausschuss auf einen Kreiszuschuss für den Neubau der Kindertageseinrichtung im Baugebiet Bargup in Bookholzberg.

Am Dienstag, 6. November, wollen die Mitglieder des Ausschusses darüber entscheiden, ob sie einen Zuschuss in Höhe von 248.000 Euro zur Schaffung von 50 neuen Kindergarten- und 30 Krippenplätzen gewähren. Beginn der Sitzung ist um 17 Uhr im Kreishaus.

29.500 Euro für Hort Lange Straße beantragt

Darüber hinaus rechnet die Gemeinde Ganderkesee mit einem Zuschuss für die Einrichtung von 20 neuen Hortplätzen im Hort Ganderkesee an der Langen Straße. Die Gemeinde geht von einem Investitionsvolumen in Höhe von 59.000 Euro aus und hätte gern eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 29.500 Euro.

Besucherstatistik Darüber hinaus wird unter anderem die Besucherstatistik für das Café Kinderwagen und das Café Bobbycar im Landkreis Oldenburg vorgestellt. Diese Einrichtungen gibt es beispielsweise auch in Bookholzberg.

Schulausschuss tagt vorher

Um viel Geld für kulturelle Einrichtungen und für die Schulen in der Trägerschaft des Kreises geht es bereits zuvor in der Sitzung des Kreisausschusses für Schule und Kultur. Beginn ist um 14.30 Uhr, ebenfalls im Kreishaus. Im Kulturbereich wird unter anderem über 20.000 Euro, die für die Förderung der niederdeutschen Sprache zur Verfügung gestellt werden sollen, und über die Umlage der Oldenburgischen Landschaft gesprochen. Der Landkreis ist gesetzliches Mitglied der Landschaft und zahlt dafür 85.200 Euro.

Heizung für Sporthalle Thema

Anschließend werden Haushaltsansätze bei den Schulen thematisiert. Dabei geht es laut Sitzungsvorlage beispielsweise um 150.000 Euro bei der Deckenstrahlheizung der Sporthalle des Ganderkeseer Gymnasiums und um 35.000 Euro für die Sanierung des Musikraums der Schule am Habbrügger Weg in Ganderkesee (Ergebnishaushalt).

Sanierung des Gymnasiums für knapp elf Millionen Euro

Die umfangreiche Sanierung des Gymnasiums ist ebenfalls Thema im Ausschuss. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand könnte die Sanierung mit einem Gesamtvolumen in Höhe von knapp elf Millionen Euro 2021 abgeschlossen sein. In diesem Zusammenhang schlägt die Kreisverwaltung vor, den letzten Sanierungsabschnitt aufzuteilen – mit 640.000 Euro für die Innensanierung der Trakte D und E im Jahr 2020 und mit 320.000 Euro für die Trakte B und F mit Selbstlernzentrum im Jahr 2021.